Massive Einschränkungen der Grund- und Freiheitsrechte durch Anti-Terror-Paket befürchtet

Sendereihe
VON UNTEN – Das Nachrichtenmagazin auf Radio Helsinki
  • beitrag_pk_anti-terror-paket
    07:03
audio
Gesamtsendung 20.1.2021
audio
Linke Kritik an staatlichen Corona-Maßnahmen
audio
#EndSARS: „All they cry and grieve for, is change“
audio
Polizeigewalt und Einschränkung der Pressearbeit bei Identitären-Kundgebung in Graz
audio
Lesbos: Insel des Wartens
audio
Aktionstag #Bildungbrennt: Protest gegen geplante Novelle zum Universitätsgesetz
audio
Gesamtsendung 13.01.2021
audio
Die verheerenden Geschäfte der Kelag am Balkan
audio
Alleinerzieherinnen von Politik vergessen (Langversion)
audio
Gesamtsendung 16.12.2020

In Anbetracht des am 11. November 2020 durch die Regierung präsentierten „Anti-Terror-Paket” sowie der am 9. November 2020 durchgeführten „Operation Luxor” befürchten epicenter.works und andere zivilgesellschaftliche NGOs massive Einschränkungen der Grund- und Freiheitsrechte aller Menschen in Österreich sowie eine strukturelle Verankerung von antimuslimischem Rassismus. Diesen Tendenzen will ein breiter Schulterschluss von NGOs und zivilrechtlichen Organisationen entgegen treten.
Im Namen aller Unterstützer*innen stellte die Dokumentations- und Beratungsstelle Islamfeindlichkeit & antimuslimischer Rassismus heute am 25.11.2020 einen Offenen Brief der Zivilgesellschaft mit 11 Forderungen an die Bundesregierung vor.
VON UNTEN bringt Auszüge aus der Pressekonferenz.

Schreibe einen Kommentar