atomstopp_66: atomstopp macht Schule!

Sendereihe
atomstopp
  • frf_nov_2020
    45:00
audio
atomstopp_67: 2021 – Antiatomarbeit unterwegs auf neuen Pfaden
audio
atomstopp_65: Kino, Zeitung und eine Mitmachaktion
audio
atomstopp_64: 'In Zukunft ohne EURATOM'
audio
atomstopp_63: Aus 9 mach 4 – wenn's eng wird, als staatlich verordnetes Atomklo zu enden...
audio
atomstopp_62: Klimaschutz und atomare Schadensbegrenzung – beides braucht Demokratie!
audio
atomstopp_61: Von Urteilen und Chancen
audio
atomstopp_60: Flirtet Österreichs Jugend mit Atomkraft?
audio
atomstopp_59: atomstopp in Zeiten von COVID-19
audio
atomstopp_58: Klima schützen – eine Aufgabe höchster Priorität!

Die Atomlobby versucht, Atomkraft als probates Instrument gegen den Klimawandel in Stellung zu bringen. Ein Unfug, wie wir wissen, denn dafür ist Atomkraft zu dreckig, zu teuer und auch viel zu langsam. Aber weiß das auch die Jugend? Nicht wirklich, wie eine Umfrage zu Tage gebracht hat, ein Drittel der jungen Männer bezeichnet sich sogar als Atombefürworter. Das kann nur an einem Mangel an umfassender Information liegen!

Mit der Ausschreibung eines Schulpreises möchten wir anregen, Schüler_innen für eine aktive, kritische und zeitgemäße Auseinandersetzung mit dem Thema Atomkraft im Zeichen des Klimawandels zu interessieren. Gerade den jungen Menschen, die mit Klimademos an Fridays for Future zum Mittelpunkt einer weltweiten Bewegung geworden sind, muss klar werden, dass mit Atomkraft kein Meter auf der Strecke zur Klimarettung zu machen ist – im Gegenteil: Einer nachhaltigen Energielösung stehen AKW im Weg! Alle Informationen zum Mitmachen unter www.atomstopp.at/schulpreis

Bilder

Bildschirmfoto 2020-11-24 um 10.03.55
825 x 587px

Schreibe einen Kommentar