Die Poesie in den Körper fließen lassen – Romina Achatz

Sendereihe
Arte Alpe Adria | Kultur Momente
  • SEAAA_20201118_Die Poesie in den Körper fließen lassen _Romina Achatz
    26:23
audio
Beginn des zweiten Lockdowns – Gespräch mit Ina Loitzl
audio
PULL:FAKTOR – Festzug der Tiere durch Kärnten/Koroška
audio
Tomas Hoke: Grenzenlos – Brezmejno
audio
Flügel der Freiheit – Künstler*innengespräche
audio
Mittel-Art 2020: simbiosi di colore empatico
audio
birds flying into liberty
audio
Eröffnung des Co-Festivals in Villach
audio
Alles für die KAZ! – Gartengespräch mit Olivia Clementschitsch
audio
Gerald Eschenauer – Über das Schreiben und die Literatur in der Corona-Krise

Die Poesie in den Körper fließen lassen – Gespräch mit der Künstlerin Romina Achatz

„Sei es mit dem Medium der Fotografie, oder Film oder auch Radio: Mir geht es immer um eine Beschäftigung mit dem Gegenüber. Ich möchte eigene  Welten erschaffen, ich möchte die Welten und die Stimmen, die ich toll finde, größer machen und ihnen mehr Raum geben.“

Romina Achatz, aufgewachsen in Velden, nun in Wien lebend, ist Poetin, Tänzerin, Filmemacherin,  Fotografin, Schriftstellerin und Philosophin. Eine Persönlichkeit, deren Denken und Schaffen sich in mannigfaltigen künstlerischen Feldern manifestiert. Die Künstlerin spricht über ihre Werke, die neuen Projekte und ihren Zugang zur Welt.

Gestaltung der Sendung: Dagmar Travner

Schreibe einen Kommentar