22/01/2012 – Lucio Urtubia: wir brauchen den Staat nicht, für nichts.

Podcast
Anarchistisches Radio
  • 20120122 - Sendung am 22.01.2012
    57:01
audio
16/01/2022 - Über das Leben des bulgarischen Anarchisten Aleksandar Nakoff
audio
02/01/2022 - Elephant in the Room - DIY Internet
audio
19/12/2021 - Bad News #51 - Angry Voices from around the World
audio
12/12/2021 - Medical Racism, Vaccine Hesitancy and Radical Organizing by Black Autonomy & Brief von Ella
audio
21/11/2021 - BAD NEWS #50 & Angry Music
audio
14/11/2021 - Thomas Meyer- Falk: 25 Jahre Knast und Interview & Interview zur Lage an der polnisch belarusischen Grenze
audio
06/11/2021 - Elephant in the Room: Activists at the polish-belarusian border – A call for Solidarity
audio
31/10/2021 – Fabrik, Schule, Klinik, Knast – Foucaults Genealogie des Gefängnisses
audio
17/10/2021 - Elephant in the Room: Queer Uprising in Poland
audio
10/10/2021 - Geklaut! "Quarantimes 60: Vorbei"

Sozialrebell, Geldfälscher, Bandit… Jahrzehntelang gilt jedem Akt der Revolte, der auf eine gerechtere Gesellschaftsordnung zielt, Lucio Urtibas Solidarität (unter anderem durch Ausweisfälschung, Verstecken von Untergrundkämpfern und illegale Geldbeschaffungsaktionen). Durch den Druck von Traveller Checks der Citibank im Wert von mehreren Millionen Dollar zwingt er sogar die damals mächtigste Bank der Welt in die Knie (die sich – obwohl Lucio verhaftet wurde – auf Verhandlungen einlassen musste).

Sein Leben ist ein Spiegel der revolutionären Bewegungen Europas in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Für diese Sendung sind die folgenden zwei Beiträge aus freien Radios dankend übernommen worden:

“Lucio Urtubia – Maurer, Anarchist, Geldfälscher” (Radio Dreyeckland, Freiburg)

“Lucio Urtubia – Anarchismus ist Verantwortung” (Radio Chiflado)

Schreibe einen Kommentar