VIII. 5. "Die im Dunkeln sieht man nicht. Berufliche Praxis und politische Realität im Umgang mit benachteiligten Menschen." - Martin Varano & Thomas Lipschütz / TAfIE | Cultural Broadcasting Archive
 
  • 2.18.Die im Dunkeln sieht man nicht
    17:28
  • MP3, 128 kbps
  • 16.01 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

VIII. Partizipation – BürgerInnenbeteiligung – Hindernisse – Kriminalisierung zivilgesellschaftlichen Handelns (§278a)

VIII. 5. „Die im Dunkeln sieht man nicht. Berufliche Praxis und politische Realität im Umgang mit benachteiligten Menschen.“ – Martin Varano & Thomas Lipschütz / TAfIE

Der Verein TAfIE – Tiroler Arbeitskreis für Integrative Entwicklung begleitet und unterstützt seit vielen Jahren Menschen mit Behinderungen, Lernschwierigkeiten oder sozial-emotionalem Unterstützungsbedarf auf ihrem Weg zu einem selbstbestimmten Leben. Thomas Lipschütz und Martin Varano, Mitarbeiter des TAfIE, berichten über die politischen Hürden, die alltägliche berufliche Praxis und die Maßnahmen und Strategien auf dem Weg zu einer inklusiven Gesellschaft. Dabei zeigt sich, dass es vor allem auf politischer Seite noch viel Aufholbedarf gibt, um benachteiligte Menschen den Weg zu einem sozial anerkannten Sein zu ermöglichen.

Verein TAfIE – Tiroler Arbeitskreis für Integrative Entwicklung (http://www.tafie-il.at/).

Demokratie am Tableau.
Am 29./30. April 2011 hat in Innsbruck ein Demokratie-Kongress stattgefunden, der in Kooperation mit zahlreichen Organisationen und Initiativen veranstaltet wurde. Diskutiert wurde auf dem Kongress über Demokratiequalität, über Demokratie als Lebensweise und politische Mitgestaltung. Anlass für die Organisierung dieses Kongresses waren die Proteste der „Zornigen Frauen“ gegen die Sparpolitik auf Landesebene im Jahr 2010.