• Comedian Feminists
    12:21
  • MP3, 128 kbps
  • 11.32 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

VIII. Partizipation – BürgerInnenbeteiligung – Hindernisse – Kriminalisierung zivilgesellschaftlichen Handelns (§278a)

VIII. 1. Liederpotpourie – Comedian Feminists

Die Comedian Feminists sind eine Truppe flotter Sängerinnen (zwischen 8 und 10 Frauen), die mit einem kleinen Potpourie umgetexteter Lieder aus den 20er-Jahren – angelehnt an die Mehrstimmigkeit der Comedian Harmonists und gekleidet im Stil der Charlston-Zeit – auf witzig- ironisierende Weise politische Phänomene wie die schleichende Demokratie-Müdigkeit oder die immer dreister stattfindenden Ent-Demokratisierungsprozesse aufgreift und musikalisch zum Besten gibt.

Comedian Feminists: ein bunt zusammengewürfelter Haufen spontaner Sängerinnen, der sich in verschiedenen Zusammensetzungen zu unterschiedlichen Anlässen formiert, Persönliches, Lustiges, Politisches besingt und sich dann wieder zerstreut…

Demokratie am Tableau.
Am 29./30. April 2011 hat in Innsbruck ein Demokratie-Kongress stattgefunden, der in Kooperation mit zahlreichen Organisationen und Initiativen veranstaltet wurde. Diskutiert wurde auf dem Kongress über Demokratiequalität, über Demokratie als Lebensweise und politische Mitgestaltung. Anlass für die Organisierung dieses Kongresses waren die Proteste der „Zornigen Frauen“ gegen die Sparpolitik auf Landesebene im Jahr 2010.