Lass uns telefonieren!

Sendereihe
Corona: Mühlviertel wie geht‘s?
  • Muehlviertel wie gehts
    60:03
audio
Das persönliche Gespräch ist nicht zu ersetzen
audio
Jugendliche sollten mehr gehört werden
audio
Eliten kann man mit Argumenten nicht überzeugen!
audio
Wir können noch Hilfe brauchen
audio
Die Privatsphäre ist für die Polizei tabu!
audio
Wir müssen den Arbeitslosen helfen!
audio
Man braucht uns nur anzurufen
audio
Das Prinzip der Verschwörung ist, dass die Verschwörer geheim bleiben.
audio
Wir versuchen immer möglichst rasch zu sein

Dr. Maria Ecker-Angerer ist Historikerin, Pädagogin und Psychotherapeutin in Ausbildung. Die Fähigkeiten die sie in unterschiedlichen Bereichen ihres Arbeitslebens erworben hat, setzt sich derzeit für das Projekt „Lass uns telefonieren“ ein. Der im Sommer gegründete Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht die Einsamkeit vieler, vor allem älterer, Menschen zu mindern. Durch die Covid-19-Pandemie sind noch mehr Menschen von Einsamkeit betroffen, oder ihre Einsamkeit hat sich noch weiter verschärft. Ein Anruf kann da Abwechslung in einen sonst gleichförmigen Alltag bringen.

Lass uns telefonieren bringt Menschen die sich Anrufe wünschen mit jenen zusammen, die bereit sind von Einsamkeit betroffenen ihr Ohr und ihre Aufmerksamkeit zu schenken.

Im Gespräch mit Andi Wahl berichtet Dr. Ecker-Angerer wie es zur Vereinsgründung kam, welche Ziele verfolgt werden und wer ihr bei der Umsetzung dieser Idee zur Seite gestanden ist, und weiter zur Seite steht. Und ein Anliegen formuliert Dr. Ecker-Angerer auch: Wir müssen die Einsamkeit enttabuisieren!

Schreibe einen Kommentar