[O-Ton] Antifaschistischer Rundgang durch Wien-Floridsdorf zum Gedenken an das Novemberpogrom 1938

Podcast
O-TON (unbearbeiteter Originalton)
  • 20201108-gedenkrundgang-floridsdorf
    86:41
audio
[O-Ton] Lobau bleibt – Kundgebung gegen Autobahnbau nach Absage des Lobauautobahnbaus am 1. Dezember 2021
audio
[O-Ton] Gedenkkundgebung Novemberpogrom im Leon-Zelmann-Park (Wien Aspangbahnhof) 2021
audio
[O-Ton] Antifaschistischer Rundgang durch Wien-Josefstadt zum Gedenken an das Novemberpogrom 1938 (am 7. November 2021)
audio
[O-Ton] Ein Jahr nach dem Anschlag: Solidarisch gegen Angst und Hass (Wien, 2. November 2021)
audio
[O-Ton] 20. Gedenkveranstaltung für die Opfer der NS-Militärjustiz am 26. Oktober 2021 im Donaupark in Wien-Kagran.
audio
[O-Ton] Zapatistas neuerlich im Lobau-bleibt-Protestcamp in Wien-Hirschstetten (3.10.2021)
audio
[O-Ton] Umweltbewegung und Wissenschaft präsentieren „Lobauer Erklärung” (5.10.2021)
audio
[O-Ton] ¡Lobau se queda! Zapatistas besuchen gegen Autobahnbau kämpfende Klimaaktivist*innen im Protestcamp Hirschstetten – Wien, 18.9.2021
audio
[O-Ton] Demo in Solidarität mit Menschen in Afghanistan am 24. August 2021 in Wien
audio
[O-Ton] „Solidarität mit den Menschen in Afghanistan: Leben retten, jetzt!“ (Demo am 19.8.2021 in Wien)

Der alljährliche antifaschistische Rundgang im Gedenken an das Novemberpogrom 1938 führte am 8. November 2020 durch Wien-Floridsdorf.
Rund 185 Menschen trafen sich Am Spitz, um Orte früheren jüdischen Lebens im 21. Bezirk zu besuchen, die auch zu Orten nationalsozialistischer Verfolgung geworden waren. Der Rundgang wies nicht zuletzt auf antisemitische Kontinuitäten hin, in denen das Novemberpogrom und die folgende nationalsozialistische Vernichtungspolitik grausame Höhepunkte darstellten. Die Route des Rundgangs führte über den Hochbunker in der Gerichtsgasse, Nordbahnanlage, Villa Klagsbrunn, den Ort, an dem die Synagoge der jüdischen Gemeinde Floridsdorf gestanden war, zum Josef-Samuel-Bloch-Park.
Genauere Informationen gibt es (bald) auf https://gedenkrundgang.org.

[Ungeschnittene Aufnahme aller Stationen des Gedenkrundgangs]

Hinweis für jene, die sich die Aufnahme in zehn, zwanzig, dreißig Jahren anhören: Das Zischen zwischen den Redner*innen kommt vom Desinfizieren des Mikrofons bei der Übergabe von Redner*in zu Redner*in. Der Rundgang fand während einer großen Pandemie statt, die im Jahr 2020 den gesamten Planeten heimgesucht hatte. Mitunter dumpfer Klang wurde durch Mund-Nasen-Schutzmasken verursacht, den alle Teilnehmer*innen zum Schutz vor Übertragung des SARS-CoV-2-Virus trugen, und den einige auch bei ihren Reden nicht abnahmen.

Leave a Comment