• Audio (1)
  • Bilder (2)
  • 110630BV_SitzungMa
    01:43
  • MP3, 128 kbps
  • 1.58 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Bei der Bezirksvertretungssitzung am 30. Juni 2011, bestellte Bezirksvorsteher Adolf Tiller unter Zustimmung aller Fraktionen die neu gewählte Bezirksrätin der Grünen, Elis Rotter, zur Behindertenbeauftragten von Döbling.

Adolf Tiller, der dienstälteste und längstdienendste Bezirksvorsteher Wiens (seit 1978 im Amt), reagiert somit auf die Kritik von Behindertenaktivisten die immer und immerwieder auf die jahrzehntelange Vernachlässigung dieser Bevölkerungsgruppe hinweisen müssen. Elis Rotter, die selbst eine Behinderung hat, sieht ihre Aufgabe in der neuen Funktion als Chance, Verbesserungen für behinderte Menschen zu erwirken und dass dieser immer größer werdenden Bevölkerungsgruppe auch von Seiten der politischen Entscheidungsträger mehr Verständnis entgegengebracht wird. Sie will Sprachrohr auch auf politischer Ebene sein, damit die berechtigten Forderungen von Menschen mit Behinderungen trotz Kürzungen im Sozialbereich auch tatsächlich umgesetzt werden und damit eine gleichberechtigte Teilhabe am öffentlichen Leben für ALLE Menschen endlich möglich wird.

Mit der Bestellung einer Behindertenbeauftragten nimmt einer der „Nobelbezirke“ von Wien eine Vorreiterrolle für ganz Österreich ein.

Pepo Meia führte die Interviews mit BV Adolf Tiller und BR Ellis Rotter