• 20110621_Clemens-Prinz_31-55
    31:55
  • MP3, 160 kbps
  • 36.53 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Der Freistädter Clemens Prinz lebt seit 15 Jahren in Ungarn, arbeitete einige Jahre an der Technischen Universität in Budapest und derzeit als selbstständiger Übersetzer. StammhörerInnen vom Freien Radio Freistadt ist Clemens Prinz bekannt durch die Sendung „Mehr Licht“, die er regelmäßig bei Radio „Tilos“ in Budapest gestaltete und die auch im Freien Radio Freistadt gesendet wurde.

Bei seinem letzten Aufenthalt im Mühlviertel haben wir die Gelegenheit genutzt und ihn ins Studio eingeladen. Er spricht mit Klara Pötscher über die aktuelle politische Stimmung in Ungarn.

Mediale Aufmerksamkeit erreichte Clemens Prinz bei einer Reinigungsaktion des Zigeuner-Holocaust-Denkmals in Budapest. Schon mehrere Male wurde das Denkmal mit Hundescheiße beschmiert, fürs Putzen fühlte sich aber weder der Bezirk noch die Stadt zuständig. Clemens Prinz hat zusammen mit Freunden die Sache in die Hand genommen.

Videos dazu auf http://www.youtube.com/watch?v=RQqOwYJBGGo

Produziert am:
21. Juni 2011
Veröffentlicht am:
30. Juni 2011
Thema:
Gesellschaft
Sprachen:
RedakteurInnen:
Klara Pötscher
Zum Userprofil
avatar
Freies Radio Freistadt
feedback (at) frf.at
4240 Freistadt