• 2011.06.21_1800.10-1850.10__FROzine
    49:59
  • MP3, 128 kbps
  • 45.77 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

In dieser Ausgabe des FROzine geht es um Kommunikationsdesign, eine Kunstaktion am Villacher Hausberg Dobratsch und den Film „Unpaid by law“.

Kommunikationsdesign

– also wie Kommunikation designt wird, egal ob in Text, Bild oder Ton. Darum geht es diesen Mittwoch beim Abschlussevent der Meisterschule für Kommunikationsdesign. Michael Gams hat mit den beiden Absolventen Martina und Dominik über Werbeklischees, Stereotypen und Frauenquoten gesprochen.

“Hausbergverbot” am Dobratsch

Der Alpenverein bezeichnet sich heute als parteiunabhängig und unpolitisch. Dass das keineswegs immer so war – daran erinnerte eine Kunstaktion am Villacher Hausberg Dobratsch vergangenes Wochenende. Schon vor 90 Jahren führte der Villacher Alpenverein den Arierparagraphen ein. Juden wurde daraufhin der Eintritt ins Gipfelhaus am Dobratsch verboten, man versuchte den Namen Villacher Alpe statt der slowenischen Bezeichnung Dobrač zu etablieren. 2011 stellt sich der Villacher Alpenverein endlich diesem dunklen Kapitel in seiner eigenen Geschichte. Michael Gams war für Radio FRO bei der Kunstaktion am Dobratsch dabei.

Nähere Informationen: http://www.unikum.ac.at und auf der Alpenvereinshomepage

„Unpaid by law“

– also „unbezahlt per Gesetz“ heißt ein halbstündiger Film, der am 4. Juni diesen Jahres in Laibach gedreht wurde. Dimitri Anakiev filmte die Demonstration gegen unfaire Behandlung von Gastarbeitern aus Bosnien.

Dazu ist ein Beitrag von Jerneja Zavec zu hören.

Nähere Infos unter

http://www.njetwork.org/Unpaid-by-Law-Premiera-filma

Durch die Sendung führt Sarah Praschak.

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
FROzine Zu hören auf Radio FRO 105,0
Produziert am:
21. Juni 2011
Veröffentlicht am:
21. Juni 2011
Thema:
No Keyword
Sprachen:
,
Tags:
, , ,
RedakteurInnen:
Jerneja Zavec, Michael Gams, Sarah Praschak