Budapest-Pride trotzt rechtsextremer Begleitmusik

Sendereihe
ZIP-FM-Lokalausgabe Wien – Einzelbeiträge
  • budapestpride
    31:53
audio
Wagenplatz Gänseblümchen wieder auf Platzsuche, Wien, April 2014
audio
Brief des Antifaschisten Josef, der seit Demo gegen Akademikerball 2014 in U-Haft sitzt – vorgelesen bei Solidemo am 2. 4. 2014.
audio
Vertagt bis 6. Mai: Bericht vom „Schlepperei“-Prozess
audio
„Schlepperei“-Prozess – Telefonbericht vom 1. Tag
audio
O-Ton von PK: Montag startet „Schlepperei“-Prozess in Wiener Neustadt
audio
Wagentruppe Treibstoff wieder auf Platzsuche
audio
Proteste gegen Zerstörung von Ybbstalbahn und Thayatalbahn
audio
Pizza bleibt! Pizzeria Anarchia in der Mühlfeldgasse in Wien 2 droht Räumung – Telefoninterview mit Aktivist_innen
audio
Heini Staudinger vs. Finanzmarktaufsicht: Nachrangigkeitserklärung auf Druck der FMA ermöglicht weiterhin alternative Finanzierungsmöglichkeiten für GEA und NGOs
audio
To Russia with Love – Eindrücke von der Wiener Demo gegen Homophobie in Russland

Auch heuer war die Budapest Pride Angriffen von Rechtsextremen ausgeliefert, konnte aber mit massivem Polizeischutz durchgeführt werden. Nach der Parade waren Teilnehmer_innen aber ungeschützt rechtsextemen Gruppen ausgeliefert. Die Polizei reagierte mit Festnahmen von angegriffenen LGBTIQ-Personen. Ein Bus aus Wien wurde zwei Stunden festgehalten, zwei Personen vorübergehend festgenommen.

Flavia Mosca Goretta berichtet über die Parade und spricht mit einer Sprecherin von radicalqueer über die Vorfälle.

(Interview mit Rosa Stern kann auch alleine stehen: Vorbemerkungen 00:00 bis 03:59, Interview 03:59 bis 15:10)

Schreibe einen Kommentar