• KUPF Sendung Juni-Ausgabe 2011 KUPF-Zeitung
    30:04
  • MP3, 128 kbps
  • 27.53 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Hellblau, wie der Sommerhimmel ist die aktuelle, druckfrische KUPF-Zeitung. Der Inhalt zeigt aber nicht nur die Sonnenseiten von Kulturarbeit auf! Die Zeitung erscheint diesen Donnerstag und liegt an Orten Ihres Vertrauens auf.

Gegen den Strich

„Tellerrand“ ist eine Rubrik in der KUPF-Zeitung, die sich, wie der Titel schon sagt, mit Außerhalb-Oberösterreich beschäftigt. Das kann einmal das nahe Österreich-Umland sein, meist werden aber Themen und Geschichten erzählt, die sich tatsächlich im Ausland abgespielt haben. Dieses Mal präsentiert „Tellerrand“ eine Reise, genauer eine Radioreise, quer durch Europa. Um was es geht? Schwierig zu sagen! Die Geschichte handelt von Computer und vom Programmieren, sodass sich Uhren mittels Wind aufziehen lassen. Es geht um windabhängige Zeit, um Bienen und Kommunikation. Und nun, sich bitte selbst schlau machen in der KUPF-Zeitung auf Seite 12. Aber ein leichtes „drüberlesen“ funktioniert bei diesem Text nicht, versprochen …

Über Ziegelsteine, Sisyphosarbeit und die Liebe zur KUPF

Andi Wahl ist nicht nur Bauarbeiter und Geschäftsführer bei Radio FRO. Er ist auch Autor und schreibt regelmäßig für die KUPF-Zeitung. Dieses Mal hat Andi Wahl in Erfahrung gebracht, was autonome Kulturarbeit braucht und wie das Ganze funktioniert – damals wie heute. Und dabei hat er sich den rauen Wind um die Ohren pfeifen lassen. Ein Interview mit Andi Wahl.

KUPF-Akademie

Zu Gast im Studio ist heute Klemens Pilsl. Wir fragen was die KUPF-Akademie an Lernprogramm vorbereitete und noch vorbereitet.