Weltempfänger: Mali nach dem Putsch

Sendereihe
FROzine
  • Welteempfaenger
    Download
    50:00
audio
Hölle der Frauen!
audio
MIR - Musik im Raum | Nebenräume
audio
Sexismus im Deutschrap: "Hört auf, Frauen zu hassen"
audio
Linz – die ewige Autostadt?
audio
Critical Data!
audio
Fragliche Zukunft des FreiRaum Wels
audio
FreiRaum Wels und Mitfahrbankerl
audio
Community Building in Österreich. Was bringt es? Wie tut man es?
audio
Weltempfänger: Rückgang der Biodiversität
audio
Demo(kratie) und unverhältnismäßige Mieten

Situation in Mali nach dem Putsch
Im August kam es zu einem Putsch im westafrikanischen Land Mali. „Ich bin mittlerweile der Meinung, dass es zumindest Teile der außenpolitischen Apparate in Frankreich, Brüssel, Berlin gibt, die gar keine Stabilität herstellen wollen. Weil wenn Stabilität herrschen würde und die Bevölkerung ihre Interessen artikulieren könnte, dann wäre es auch nicht mehr so leicht Migrationsrouten zu unterbrechen, Rohstoffe abzubauen usw.“ Das Zitat ist von Mari, der bei der Informationsstelle Militarisierung arbeitet. Radio WW-Tü hat ihn zur aktuellen Situation in Mali interviewt. Das Interview dreht sich um die Situation in Mali. Einem Land, in dem europäische Armeen und Waffen jede Hoffnung auf Stabilität zunichtemachen. Im Gespräch geht es vor allem um die aktuelle Situation die Frage, ob sich durch den Putsch am 18. August 2020 etwas verändert hat.

Interview zum Nachhören
Rüstungsexportrekord trotz Corona
Trotz der andauernden Pandemie stiegen die weltweiten Rüstungsausgaben weiter an. Radio Corax sprach mit Jürgen Grässlin. Er ist unter anderem Vorstandsmitglied der Deutschen Friedensgesellschaft und des Rüstungsinformationsbüros. Ist dies eine überraschende Entwicklung? Und welche Rolle spielt die deutsche Bundesregierung? Das GN-STAT ist ein Netzwerk engagierter Menschen mit einer Website als Online-Ressource. Die Website liefert Informationen über Art, Funktion und Folgen des internationalen Waffenhandels. Außerdem setzt sich GN-STAT für eine friedlichere und gerechtere Welt ein.

Gespräch zum Nachhören
Focus Europa Nachrichten
Die Focus Europa Nachrichten werden von Radio Dreyeckland gestaltet. Dieses Mal bringen wir ausgewählte Nachrichten vom 18. September 2020. Die vollständingen Nachrichten können auf www.freie-radios.net nachgehört werden.

Nachrichten zum Nachhören

Moderation: Nora Niemetz

CC-Musik: Ninelle

Schreibe einen Kommentar