• bleiberechtskonferenz-7-interview-mümtaz-karakurt
    11:30
  • MP3, 128 kbps
  • 10.54 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Am letzten Freitag (27. Mai 2011) fand in der Arbeiterkammer Linz die ‚Zweite Österreichische Bleiberechtskonferenz‘ statt. Dort versammelten sich zahlreiche Menschen mit dem gemeinsamen Anliegen, die Lebensbedingungen von Zuwanderern und Migranten, deren Aufenthaltsstatus in Österreich prekär ist, menschenrechtskonform zu gestalten.

Anmoderation

Am letzten Freitag (27. Mai 2011) fand in der Arbeiterkammer Linz die ‚Zweite Österreichische Bleiberechtskonferenz‘ statt. Dort versammelten sich zahlreiche Menschen mit dem gemeinsamen Anliegen, die Lebensbedingungen von Zuwanderern und Migranten, deren Aufenthaltsstatus in Österreich prekär ist, menschenrechtskonform zu gestalten.

Angesichts der am 29. April im Nationalrat beschlossenen Fremdenrechts-Novelle, (die am 1. Juli 2011 vorraussichtlich in Kraft tritt), erscheint das Anliegen der Konferenz-Teilnehmer um so dringlicher.

Denn diese sieht z.B. die Einführung der sog. „Mitwirkungspflicht“ vor. D.h.: Asylbewerber dürfen demnächst nach der Einreise bis zu sieben Tage das Erstaufnahme-Zentrum nicht verlassen, damit sie daran „mitwirken“ können, wenn festgestellt wird, ob sie überhaupt einen Asylantrag in Österreich stellen dürfen.

Neben dieser Form des Freiheitsentzugs stehen v.a. auch die verschärften Sprachanforderungen für Zuwanderer in der Kritik – zumal gleichzeitig die staatliche Förderung von Sprachkursen und die finanzielle Unterstützung von Kursteilnehmern einiges zu wünschen übrig lässt.

Hören Sie nun ein Interview zum Thema ( – „Neue Sprachregelungen und Barriere-Gesetzgebung“ – ), das Christoph Srubar im Anschluss an die Bleiberechtskonferenz mit Mümtaz Karakurt, dem Geschäftsführer des Zentrums für MigrantInnen Oberösterreich – kurz „migrare“ – führen konnte.

Abmoderation

[Ab ca. 7 Minuten 50 Sekunden kommt nur noch Musik, so dass jederzeit ausgeblendet werden kann]

Weitere Informationen zur Bleiberechtskonferenz findet man im Internet unter:

– www.sosmitmensch.at/stories/2922

– http://bleiberecht.sosmitmensch.at/stories/2886/

Näheres zur jüngsten Fremdenrechts-Novelle z.B. unter:

– http://no-racism.net/article/3784

Einen Überblick über die verschiedenen Sprachniveaus A1, A2 und B3 erhält man auf:

– http://www.goethe.de/z/50/commeuro/303.htm

– http://de.wikipedia.org/wiki/Gemeinsamer_Europäischer_Referenzrahmen

Weitere Informationen zum Thema finden sich auch auf der CBA, z.B. ein Interview mit Micheal Genner von Asyl in Not zum Thema“Mitwirkungspflicht“: http://cba.fro.at/45238

(Zudem befindet sich dort auch dieser Beitrag, so dass man die genannten Web-Adressen dort auch noch einmal nachlesen kann.)

Schluss-Musik:  Mono & Nikitaman „Kein Mensch ist illegal“

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
FROzine Zu hören auf Radio FRO 105,0
Produziert am:
01. Juni 2011
Veröffentlicht am:
01. Juni 2011
Thema:
Politik MigrantInnen
Sprachen:
Tags:
, , ,
RedakteurInnen:
Christoph Srubar