• 2011_05_30_Eigenklang_PortSardPolen
    60:11
  • MP3, 192 kbps
  • 82.67 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Anlässlich zweier Gastvorträge am IVE pendeln wir in der neuen Eigenklang-Sendung zwischen mediterranen und osteuropäischen Gefilden. Dr. Bozena Muszkalska, Hochschullehrerin an den Universitäten in Wroclaw und in Poznan, referiert über zwei Themen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, und spannt damit einen weiten Bogen vom Westen in den Osten. Wir folgen ihr und erfahren mehr über die Art und Weise des Musizierens in Portugal, Sardinien und Polen.

Dabei erfahren wir mehr über mediterrane und jüdische Musik, zwei volksmusikalische Strömungen, die nachhaltigen Eindruck auch auf die Popularmusik des europäischen Kontinents hinterlassen haben.

Die Tonbeispiele orientieren sich am Thema und führen zwei verschiedene Welten zueinander, die in den Feldforschungen von Bożena Muszkalska ihre Vereinigung finden.

Produziert am:
30. Mai 2011
Veröffentlicht am:
30. Mai 2011
Thema:
Wissenschaft
Sprachen:
Tags:
, , , , ,
RedakteurInnen:
Gregor Groemmer
Zum Userprofil
Gregor Groemmer
Für E-Mail Adresse klicken
Für weiterführende Informationen zur Sendung, konsultieren Sie bitte die Hompage des IVE (www.mdw.ac.at/ive). Bei konkreten Fragen und Anfragen zu Kooperationen wenden Sie sich per Mail an mich (gregorgroemmer@yahoo.de).