• ernst m binder
    59:25
  • MP3, 256 kbps
  • 108.8 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Zur Person: Der Regisseur und Dramatiker Ernst M. Binder, 1953 in Feldbach geboren, hat mit zahlreichen Uraufführungen zeitgenössischer Autoren die Grazer Theaterszene der letzten Jahrzehnte maßgeblich mitgeprägt und sich auch in Deutschland einen Namen gemacht. Im März 2011 hat er seinen ersten Prosaband veröffentlicht.

Elfriede Jelinek: „Ernst Binder schreibt das, was ich heiße Literatur nenne. Es ist, als ob er sich völlig schutzlos in seinen Gegenstand hineinbohren würde, ohne jeden Filter zwischen sich und der Wirklichkeit. Ob es nun um seine Freunde (Wolfi Bauer, Werner Schwab, auch ganz Unbekannte) geht oder um ein Land, das er bereist und das wir zu kennen glaubten,- danach kennen wir es nicht mehr. Oder ganz anders, neu. Dieser Autor wirft sich atemlos und ohne zu zögern in etwas Blutiges, Zuckendes hinein, das er aber nur deshalb so fest packen kann, weil er die Sprache dafür hat.“

Sendungsinhalt: Binder erzählt offen und ungeniert von seiner Drogensucht in den 1970er Jahren, vom Alkohol, der in seinem Leben eine große Rolle gespielt hat, von der daraus resultierenden Krankheit und der Lebertransplantation, die ihm – quasi in letzter Minute – ein zweites Leben geschenkt hat. Er spricht von der Einsamkeit, seiner Melancholie, von seinen ersten Lese-Erlebnissen und warum er schon mit acht Jahren gewusst hat, dass er einmal Schriftsteller werden will. – Dazu gibt es Ausschnitte aus Binders Lesung vom März d.J. im Grazer Literaturhaus, musikalisch begleitet vom Elektroniker Josef Klammer, mit einer Komposition, die er für diesen Anlass geschrieben hat.

Musik: CD „Kali Sultana“ von Tierry Titi Robin (Frankreich), CD „Neun“ von Tschiritsch, Lechner, Haselsteiner (Österreich) und CD „Tarab“ von Dancas Ocultas (Spanien)

Buch: „Das stumme h oder Warum die Erde eine Scheibe ist und das Glück der Papagei des Melancholikers“  ist im Rahmen der Reihe „Edition Graz“ 2011 im Sonderzahl-Verlag erschienen. Herausgeber ist Gerhard Melzer, Leiter des Grazer Literaturhauses.

Website: http://ernstmariannebinder.mur.at 

Achtung: Kennung und Absage dürfen weggeschnitten werden!