Last Exit – 13. August 2020 – Endgame, die Klimatragödie / Österreich

Podcast
Last Exit
  • Endgame
    70:21
audio
Last Exit - 9. September 2021 - Ignoranz
audio
Last Exit - 12. August 2021 - Das Massaker an der Königsfamilie in Kathmandu
audio
Last Exit - 8. Juli 2021 - Unser Alltagsleben ist moderner Kolonialismus
audio
Last Exit - 10. Juni 2021 - Robert Hunziker kommentiert den Bradshaw-Bericht
audio
Last Exit - 13. Mai 2021 - Exklusiv-Interview Julia Barnes, Film "Bright Green Lies"
audio
Last Exit - 8. April 2021 - Corona-Fragen in Endlosschleife. Was ist wirklich wahr? / Österreich
audio
Last Exit - 11. März 2021 - Weltfrauentag / Zwei besondere Porträts
audio
Last Exit - 11. Februar 2021 - Klima-Konferenz Dalai Lama und Greta Thunberg. Und mehr.
audio
Last Exit - 14. Januar 2021 - Mit Nachhaltigkeit das Klima retten?
audio
Last Exit - 10. Dezember 2020 - „Bright Green Lies“ & "Scholars Warning" / Österreich

Meine Aussage in der heutigen Sendung ist – trotz traumhaftem Sommer-Ferienwetter – ernüchternd und schlicht: Wir befinden uns mit unserer Zivilisation im Endgame, im Endspiel gegen einen Gegner, der uns vernichtet. Und der Gegner sind wir selbst. Es gibt keinen leichten Hack, dieses “Spiel”, das alles andere als ein Spiel ist, zu gewinnen. Wir sind an einem Scheideweg angelangt.

Die mediale Welt hält uns nach wie vor im Virus-Pandemie-zweite-Welle-Impfstoff-Impfzwang-Masken-Demonstrations-Meinungsfreiheits-Bürgerrechts-Hype fest und wir werden vollkommen davon abgelenkt, dass die Zivilisation unsere Erde zerstört.

Die Situation, in der sich der Planet befindet, ist ein höchst besorgniserregender. Das sagt die Biochemikerin Dr. Sofia Pineda Ochoa in ihrem gerade herausgekommenen Film „Endgame 2050“, das sagt der Umweltforscher Dr. Jem Bendell in seiner im vergangenen Monat publizierten überarbeiteten Analyse mit dem Titel „Eine Anleitung zum Umgang mit der Klimatragödie”, das sagt der Philosoph Dr. Derrick Jensen in seinem Buch „Endgame“, derselbe Titel, dieselbe Katastrophe.

Ich habe drei Personen erwähnt, Sofia Pineda Ochoa, Jem Bendell und Derrick Jensen. Keiner von ihnen nimmt sich ein Blatt vor den Mund, um ihre jeweiligen Erkenntnisse im Zuckerguss zu verkaufen, dazu ist der Zustand des Planeten, in den uns unser Fortschrittsleben gebracht hat, zu erschreckend. Ich habe diese drei Menschen herausgepickt aus einer Vielzahl von Wissenschaftlern, Forschern, Professoren, Politikern, Aktivisten und Wissenden, die allesamt Fakten liefern, nicht nur Meinungen äußern. Alles, was sie sagen, ist belegt und belegbar, nichts ist erfunden oder einfach so daher gesagt. Und die große Frage ist, warum niemand die Sache so ernst nimmt, wie sie ernst genommen gehört. Ist die Aussicht, dass wir den Planeten derart verwüsten, dass wir hier nicht überleben können, so grausam, dass uns niemand die Augen öffnen darf? Warum? Weil dann Panik ausbrechen würde? Chaos? Dann schon lieber Vogel-Strauß-Politik?

Sofia Pineda Ochoa, Film „Endgame 2050“: https://www.endgame2050.com/viewing

Jem Bendell, Paper „Eine Anleitung zum Umgang mit der Klimatragödie“: https://jembendell.com/2020/07/27/debating-the-pros-and-cons-of-deep-adaptation-start-here-with-a-new-edition-of-original-paper/

Derrick Jensen, Buch “Endgame: Zivilisation als Problem“: https://en.wikipedia.org/wiki/Endgame_(Jensen_books)

Leave a Comment