• 2020_07_20_kt_interview_spaceoddity_clemens_plank
    08:18
  • MP3, 107.73 kbps
  • 6.4 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Studierende der Architektur an der Universität Innsbruck verwischen mit der interaktiven Ausstellung „Space Oddity“ vom 6.7. – 2.8. 2020 im öffentlichen Raum die Grenzen zwischen realem und digitalem Raum. Plakatsäulen im Innsbrucker Stadtzentrum dienen ihnen als Ausstellungsfläche.

Zu Gast im Studio ist Clemens Plank vom Institut für Gestaltung/studio 2 der Universität Innsbruck

Das Interview wurde im Rahmen des KulturTons vom 20.07.2020 geführt.