• Fre 16 fertig fertig
    51:55
  • MP3, 170.93 kbps
  • 63.49 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Das Thema Flüchtlinge oder Migranten war und ist hochaktuell und wird es vermutlich noch über viele Jahre hin bleiben. Fast alle haben eine Meinung dazu, freilich die Wenigsten kennen dieses Problem aus eigner Anschauung oder hätten engere Beziehungen zu Flüchtlingen unterhalten. Von dieser Gruppe nehme ich mich selber auch nicht aus. Außer wenigen Worten, die ich hin und wieder vor einem Supermarkt mit Flüchtlingen gesprochen und denen ich gelegentlich dann auch einige Cents zugesteckt habe, beschränken sich meine Informationen auf das, was ich aus Funk und Presse gelesen oder gehört habe. Daher begrüße ich es außerordentlich, dass Eva endlich einmal direkt Betroffene zu Wort kommen lässt. Das sind natürlich vor allem die Flüchtlinge selbst, aber dann auch Menschen, die sich beruflich oder ehrenamtlich mit dieser Frage beschäftigen. Eva hat also beide Seiten gehört und da sie sehr Material zusammentragen konnte, werden wir das Thema in 2 Sendungen behandeln. Heute hören wir den ersten Teil eines Gesprächs mit dem Flüchtling Omid und danach mit Anna Aldrian, die sich seit vielen Jahren in der Flüchtlingsproblematik engagiert hat. Die Fortsetzung der Gespräche erfolgt in 14 Tagen.

Bevor es  Ernst wird, sollen uns zuerst Anita und  Gernot, unser Pärchen aus einer Datingplattform  im Internet aufheitern. Wir werden allerdings sehen, dass auch die beiden sich mit Problemen rumschlagen müssen. Am Ende der Sendung dürft ihr zusammen mit mir und der Rubrik „3 x staunen“ hoffentlich ebenfalls ins Staunen verfallen, denn dieses Mal war ich für das Staunen zuständig. In 14 Tagen ist Eva wieder dran. Viel Spaß beim Zuhören.