Gamespop – Musik aus Videospielen #03

Sendereihe
Gamespop – Musik aus Videospielen
  • 20200709_Gamespop03_60-00
    60:00
audio
Gamespop -Musik aus Videospielen #09
audio
Gamespop - Musik aus Videospielen #08
audio
Gamespop - Musik aus Videospielen #07
audio
Gamespop – Musik aus Videospielen #06
audio
Gamespop – Musik aus Videospielen #05
audio
Gamespop – Musik aus Videospielen #04
audio
Gamespop - Musik aus Videospielen #02
audio
Gamespop - Musik aus Videospielen #01

Rainer Sigl schickt die Hörerschaft zum dritten Mal in die musikalische Welt der Videospiele – und das klingt wieder absolut nicht nach dem, was man sich laut Klischee darunter vorstellt. Der rote Faden reicht diesmal von schwedischem JPop über coolen Jazz, von frenetischem Bigband-Swing im Stil der Zwischenkriegszeit hin zu Orchesterfantasien, die in einer gerechteren Welt völlig zu Recht die britischen Klassikcharts getoppt hätten, und weiter zum schönsten Soundtrack zu einem Spaziergang über sturmumtöste schöttische Hebrideninseln. Egal, ob man die dazugehörigen Videospiele kennt oder nicht – die Bandbreite an großartiger Musik, die das interaktive Medium bereithält, ist auch mit dieser dritten Ausgabe nicht annähernd ausgeschöpft.

 

Tracklist Gamespop #03

Links führen zu den jeweiligen Youtube-Kanal/Bandcamp-Seiten, Spieletitel in Klammer

Daniel Olsén, Jonathan Eng, Linea Olsson: Beginagain (Sayonara Wild Hearts)

Daniel Olsén, Jonathan Eng, Linea Olsson: Inside (Sayonara Wild Hearts)

Daniel Olsén: Porte Pluto (Device 6)

Peter McConnell: Casino Calavera (Grim Fandango)

Peter McConnell: Mr Frustration Man (Grim Fandango)

Kristofer Maddigan: Clip Joint Calamity (Cuphead)

Kristofer Maddigan: Treetop Trouble (Cuphead)

Kristofer Maddigan: Floral Fury (Cuphead)

Daniel Köstner: Garbage Day (Donut County)

Jim Fowler: Creature in the Well (Creature in the Well)

Jim Fowler, Jessica Curry: The Jungles of Plutionia (Little Orpheus)

Jim Fowler, Jessica Curry: The Prophecies of Lemuria (Little Orpheus)

Jessica Curry:  Mandus (Amnesia – A Machine for Pigs)

Jessica Curry: All the Earth (Everybody’s Gone to the Rapture)

Jessica Curry: Mors praematura (Amnesia – A Machine for Pigs)

Jessica Curry: I Have Begun My Ascent (Dear Esther)

Jessica Curry: Always (Sandford Mix) (Dear Esther)

Schreibe einen Kommentar