Dreieinhalb Monate Krise – und kein Ende in Sicht

Podcast
frei*raum*kultur
  • frk-juni2020
    56:39
audio
Awareness und öffentlicher Raum
audio
13 Monate später. Kulturvereine in der Corona-Krise – Teil 2
audio
Präsentation der Neuauflage der Broschüre „Kultur veranstalten in Wien“
audio
30 Jahre S(Z)ähne zeigen – Keynote, Geburtstagswünsche, Verleihung des Preises der freien Szene Wiens 2020
audio
„30 Jahre (S)Zähne zeigen“ – Armutsfalle Kulturarbeit, Wege aus dem Prekariat
audio
„30 Jahre (S)Zähne zeigen“ – Aus der Vergangenheit lernen, Perspektiven für die Zukunft
video
„30 Jahre (S)Zähne zeigen“-Videobeilage: „Aus der Vergangenheit lernen – Perspektiven für die Zukunft“ und Verleihung des Preises der freien Szene Wiens
video
„30 Jahre (S)Zähne zeigen“-Videobeilage: Armutsfalle Kulturarbeit – Wege aus dem Prekariat
video
„30 Jahre (S)Zähne zeigen“-Videobeilage: „Kollektives Organisieren – Let´s Organize“
audio
„30 Jahre (S)Zähne zeigen“ – Teil 1: Kollektives Organisieren – Let's Organize

Vor dreieinhalb Monaten wurden die ersten Veranstaltungsverbote erlassen. Inzwischen sind kleinere Veranstaltungen wieder erlaubt. Ein normaler Kunst- und Kulturbetrieb ist aber noch lange nicht in Sicht. Versprochene finanzielle Unterstützungen für Künstler*innen und Kulturvereine lassen großteils immer noch auf sich warten. Wie geht die freie Kunst- und Kulturszene mit dieser Krise um? Für diese Ausgabe von Frei*Raum*Kultur haben wir uns mal bei uns selbst, der IG Kultur Wien, umgehört.
Wir hören Gespräche mit Alisa Beck, Magdalena Augustin und Günther Friesinger sowie einen Beitrag der Zirkusartist*innenszene.

Leave a Comment