ZWEISPRACHIGKEIT, KREATIVITÄT UND BLINDE FLECKEN- im Gespräch mit Josef Metschina

Podcast
sprache. wurzeln. sterne.
  • Josef Metschina
    56:10
audio
IN DIE LUFT GESCHRIEBEN- zu Besuch bei Werner Hofmeister im Museum für Quellenkultur
audio
DIE POETISCHE NACKTHEIT DER GEGENWART - Stefan Feinig über sein Leben als Schriftsteller
audio
EIN KIPPEN IN DIE MOLLTONARTEN -die Schriftstellerin Eva Possnig-Pawlik
audio
In der Lichtung mit KATARINA HARTMANN
audio
ZURÜCK ZUM ANFANG
audio
FOLK SONG - im Gespräch mit Tonč Feinig und Edgar Unterkirchner
audio
HAUS IM SOMMER - Horst Dieter Sihler erinnert sich
audio
WORLD IN A NUTSHELL- das Singer/Songwriter Duo Galvin & Sko
audio
UNSTERBLICHE IDEEN- der Historiker Alexander Verdnik über den Nationalsozialismus in Kärnten
audio
DAS GEDÄCHTNIS DES ORTES/ Kraj in njegov spomin - ein Vergegenwärtigung Projekt

Josef Metschina, unter anderem ehemaliger Sekretär des slowenischen Bauernbundes und Mitbegründer der Kärntner Musikschule, ist davon überzeugt, dass der Austausch zwischen Mensch und Mensch wesentlich für das  gemeinsame zweisprachige Kärnten der Zukunft ist. Jahrzehnte lange Beobachtung des Kärntner Mit-, Neben – und Gegeneinander machen ihn zu einer unerschöpflichen Quelle an Erfahrung, Einsicht und Vision. In Köttmannsdorf plaudern wir unter anderem  über die Bedeutung der Muttersprache,  die rauen Zeiten des  Ortstafelsturms,  die innere Zerissenheit der entfallenen Slowenen und  die Auslandserfolge der zweisprachigen Kreativen.

Blinder Fleck

 

 

Leave a Comment