unerhört! internationaler Weltspieltag / der Klima-Corona-Deal für Österreich

Podcast
unerhört! Der Info-Nahversorger auf der Radiofabrik
  • 01_2020.05.28_unerhoert_29_19
    29:19
  • 02_Beitrag_Internationaler Weltspieltag-Institut für Spielforschung und Playing Arts der Universität Mozarteum_Othmar Behr
    05:57
audio
unerhört! Achtung “Wortkeulen” | Kein Platz für Nostalgie – Oldie-Busse werden ausquartiert
audio
unerhört! YOUNG REBELS | Jugendkulturen & gesellschaftliche Veränderungen
audio
unerhört! Mobilität im Umbruch | Poetry Slam - laute Poesie
audio
unerhört! Hallstatt AIR | Warten und Wirken in der Kunst
audio
unerhört! Die neue Bikekitchen | Fit Fitter “Ausbildungsfit”
audio
unerhört! Rundgang Mozarteum | Vatertag rund um die Welt
audio
unerhört! “Berufsverbot” für Musiker*innen | Eindrücke vom Schulalltag
audio
unerhört!-Diskussionsrunde: Jugendliche und Kinder im Fokus
audio
unerhört! Arbeit ohne Papiere in der Pandemie | Supergau - Festival ohne Kommerz
audio
unerhört! Ausstellung SERPENTINE | Sicher am Rad

“Mensch ärgere dich nicht”, “Mühle”, “Monopoly” – heute ist Weltspieltag. Seit 1999 feiert man am 28. Mai den Ehrentag des Spiels, der auch von der UNESCO unterstützt wird. In Salzburg findet man im Institut für Spielforschung und Playing Arts der Universität Mozarteum eine weltweit einzigartige Sammlung von rund 3.450 Objekten, die zwischen 1541 und 1914 datiert sind. Darunter finden sich Graphiken mit Spielszenen, historische Spielpläne und Spielbücher. “Wir könnten als Mensch gar nicht überleben wenn wir nicht in den ersten Lebensjahren spielen”, meint Rainer Buland, der Leiter des Instituts im Interview. Welchen Stellenwert hat das Spiel heute noch? Welche neuen Formen des Spiels gibt es? Unerhört-Redakteur Othmar Behr weiß mehr!

Die Krise demokratisch zu bewältigen ist einer der Punkte des Klima-Corona-Deals (c) pixabay

Was sind Strategien für wirksamen Klimaschutz? Lassen sich wissenschaftliche Schlüsse aus dem Wirken des Corona- Lockdowns auf die Natur ziehen? Mögliche Antworten darauf liefern die vier Ansatzpunkte des Klima-Corona-Deals für Österreich, die sich auf das geplante Konjunkturpaket der österreichischen Bundesregierung beziehen. Der Deal wurde von über 500 Wissenschaftler*innen entwickelt; unter anderem von der Klimaforscherin und Professorin an der BOKU Wien Helga Kromp-Kolb. Die Chefredakteurin Sigrid Ecker vom Infomagazin FROzine aus Linz spricht mit ihr über notwendige Schritte, die zu setzen sind – wir hören einen Ausschnitt des Interviews heute in der Sendung.

Am Mikrofon und den Reglern sitzt heute Norbert Pany live im Studio der radiofabrik.

Alle Sendungen und Beiträge und die Interviews in voller Länge gibt es online zum Nachhören auf radiofabrik.at/unerhört oder direkt auf: CBA – Cultural Broadcasting Archive.

unerhört! Der Infonahversorger auf der Radiofabrik – jeden Donnerstag um 17:30 Uhr & Freitag 7:30 Uhr!

Leave a Comment