#Stimmlagen: 75 Jahre Befreiung KZ Gusen / Obdachlose in der Krise / Corona-Exponate im Museum

Sendereihe
#Stimmlagen – Das Infomagazin der Freien Radios
  • 2020_05_07_Stimmlagen_unerhoert
    29:45
audio
Frieden in Afghanistan? | Inklusive Schule und Corona | Es heißt Femizid | Geflüchtete Menschen in Bosnien
audio
Attentate in Wien und Kabul, LGBTIQ international und Studienrechtsnovelle in Österreich
audio
Salzburg hat Platz | Radeln trotz Minustemperaturen | NS-Spuren in den Alpen | Lebensweg eines Handys
audio
Alleinerzieherinnen von Politik vergessen
audio
#itsup2us: Zivilgesellschaft sichtbar machen
audio
Sensationslust Bürgerjournalimus | Carsharing | “Ist Luisa hier?”: Code für belästigte Frauen
audio
Kino für Zuhause und Forderung nach gerechter Umverteilung
audio
24h-Betreuung - Ein Ausbeutungssystem | Corona: Zusammenhalt und Solidarität sind wichtiger als Wirtschaftsprofit
audio
#STIMMLAGEN 12. Nov. 2020
audio
#Stimmlagen: Missbrauch an Menschen mit Beeinträchtigung / Corona beeinflusst Meteorologie / Schlechtes Honigjahr 2020 / Frauen im NS-Widerstand

Was sammelt ein Museum, um Corona zeitgeschichtlich zu dokumentieren?
Was heißt Ausgangssperre für Obdachlose?
Wie kann man sich eine Befreiuungsfeier im Radio vorstellen?

Für #Stimmlagen, das Infomagazin der Freien Radios, berichtet Daryna Melashenko aus der unerhört!-Redaktion in Salzburg:

Die Corona-Krise ist eine schwere Zeit für Obdachlose. Wie geht es wohnungs- und obdachlosen Menschen in Österreich? Wer unterstützt sie? Welche Maßnahmen werden getroffen und welche werden noch gebraucht? Ein Interview mit Alexander Machatschke, dem Geschäftsführer der Bundesarbeitsgemeinschaft für Wohnungslosenhilfe, geführt von Rafaela Enzenberg.

Vor 75 Jahren am 5. Mai 1945 wurden die Konzentrationslager Mauthausen und Gusen befreit. Aufgrund der Corona-Pandemie ist die Durchführung der Internationalen Befreiungsfeiern in der gewohnten Form nicht möglich. Die Befreiungsfeier des KZ Gusen findet heuer auf allen Freien Radios TV-Sendern in Österreich statt. Michael Diesenreither hat ein Interview mit Bernhard Mühleder vom Gedenkdienstkomitee Gusen geführt. Ein Beitrag von Radio FRO.

Ein Geschichtsmuseum ist ein Spiegel der Epoche. Die heutigen Alltagssachen und künstlerische Arbeiten werden morgen zu stummen Zeugen der jeweils aktuellen Realität. Das Salzburgmuseum sammelt schon jetzt Corona-Exponate – zur Dokumentation und Sicherung. Wie geht das und wie reagiert das Museum auf die neue Wirklichkeit? Das erzählt uns der Leiter des Salzburgmuseums Martin Hochleitner im Interview mit Othmar Behr.

Weiter Infos auf stimmlagen.at

Schreibe einen Kommentar