Sozialservice – unkomplizierte Hilfe durch telefonische Beratung

Podcast
Corona: Mühlviertel wie geht‘s?
  • 20200506_Corona_Sozialservice_Leitner_09-54
    09:53
audio
Das persönliche Gespräch ist nicht zu ersetzen
audio
Jugendliche sollten mehr gehört werden
audio
Eliten kann man mit Argumenten nicht überzeugen!
audio
Wir können noch Hilfe brauchen
audio
Lass uns telefonieren!
audio
Die Privatsphäre ist für die Polizei tabu!
audio
Wir müssen den Arbeitslosen helfen!
audio
Man braucht uns nur anzurufen
audio
Das Prinzip der Verschwörung ist, dass die Verschwörer geheim bleiben.
audio
Wir versuchen immer möglichst rasch zu sein

Maßnahmen zur Eingrenzung der Ausbreitung von Covid-19 fordern jeden und jede auf ganz spezielle Art und Weise. Und besonders Menschen, die es unter normalen Umständen schon nicht leicht haben, treffen die Einschränkungen besonders hart. Eine zentrale Anlaufstelle für Menschen in der Region, die Hilfe benötigen ist das Sozialservice Freistadt.

Renate Leitner, GF des Sozialservice Freistadt erzählt, wie momentan Beratungen stattfinden können, wie schnell, unbürokratisch und vertraulich geholfen wird und an wen man sich bei Problemen wenden kann.

Für viele Menschen wird es gerade in der aktuellen Ausnahmesituation immer schwieriger, einen Überblick über die sozialen Einrichtungen und Fördermöglichkeiten zu haben. Deshalb bietet das Sozialservice anstelle des persönlichen Kontakts eine Telefonhotline zur Verfügung:

„Beratungs-Hotline“: 0664 99518490
Sozialservice Freistadt: Dienstag, Mittwoch und Freitag von 8:00 bis 13:00 Uhr
Sozialservice Pregarten: Donnerstag von 8:00 bis 13:00 Uhr

Anfragen per Mail:
freistadt@sozialservice.at
pregarten@sozialservice.at

Leave a Comment