Weltempfänger: Die Krise und die Wirtschaft

Podcast
FROzine
  • Weltempfaenger
    50:00
audio
Was wollen die Kleinparteien bei der OÖ Landtagswahl erreichen?
audio
Im Wohl der Tiere stimmen
audio
Protestpostkarten, Tierhaltungsstandards und kontroverse Baukultur
audio
#Stimmlagen | Linz ISFF 2021 | dEM 09 21
audio
Linz ISFF 2021
audio
“Nicht über uns, sondern mit uns reden!”
audio
9/11 und die linke Bewegung in den USA
audio
Drei für ein Amt
audio
Beitrag: Stadt und Natur - kein Widerspruch?
audio
Beitrag: Welche Rolle spielt der Bodenschutz?

Die Corona-Krise und die Wirtschaft

Welche Folgen hat die Corona-Krise auf die Wirtschaft? Und sind tatsächlich alle Probleme, die sich nun zeigen, virusgemacht? Oder ist es nun eine willkommene Ausrede des Westens, alles auf die Corona-Krise zu schieben? Rudolf Hickel ist deutscher Wirtschaftswissenschafter. Er arbeitete an der Universität Bremeund und war Direktor des Instituts für Arbeit und Wirtschaft. Außerdem ist Herr Hickel Hickel ist Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der globalisierungskritischen Organisation Attac. Hubert Brieden von Radio Flora sprach mit ihm über die Ursachen und sozialen Folgen der derzeitigen Wirtschafts- und Gesundheitskrise.

Interview zum Nachhören

Wie aus dem Sternenhimmel ein Starlinkhimmel wird

Der Multimilliadär Elon Musk schickt kontinuierlich dutzende Starlink Satelliten ins All. Diese fliegen in dichtgedrängten Perlenketten über den Nachthimmel. Doch sind erst 400 von 40.000 geplanten in die Umlaufbahnen gebracht worden. Starlink ist der Name des geplanten weltumspannenden Satellitennetzwerk. Verantwortlich dafür ist das US-Raumfahrtunternehmen SpaceX unter Elon Musk und Gwynne Shotwell . Ab Ende 2020 soll es Internetzugang in Nordamerika bieten, ab 2021 dann fast weltweit. Radio Blau hat Markus Mugrauer zu Starlink interviewt. Er ist Astronom des Observatoriums Jena.

Interview zum Nachhören

Focus Europa Nachrichten vom 30. April 2020

Radio RDL veröffentlicht in dem Format “Focus Europa Nachrichten” Kurzberichte zu aktuellen Themen in Europa und weltweit. Wir bringen die Nachrichten vom 30. April mit den Themen: Forschungsinstitute empfehlen Langzeitstrategie gegen Covid-19-Epidemie; Zahl der Corona-Todesfälle in Großbritannien stark nach oben revidiert; Innenministerium in Deutschland verbietet Hisbollah; Ehemaliger SS-Wachmann soll Geschehen „nie hinterfragt“ haben, zeigt sich im Stutthofprozess; der DIW-Chef bezeichnet Corona-Krise als letzten Sargnagel des Neoliberalismus.

Nachrichten zum Nachhören

Moderation: Nora Niemetz

 

Leave a Comment