(We’re all) In this together – eine Radio Stimme Mosaik-Sendung zur Pandemie 2020.

Podcast
Radio Stimme
  • rast20200421cba
    60:01
audio
Bildungskämpfe an der Hochschule: Prekarität und „Leistung“ in der Wissenschaft
audio
Mehr als eine Liebe
audio
30 Jahre Minoritäre Allianzen
audio
Queere Utopien: Ein Besuch in der Villa Vida
audio
Neues Schuljahr, selbe Themen
audio
Disco Disco – eine politische Musiksendung
audio
Die Klimakrise ernst nehmen – und handeln!
audio
Queer & wohnungslos in Wien
audio
Voices of Blackness in Österreich
audio
Jugendliche hinter Gittern. Gefängnis-Schule als Ausbruch aus dem Knastalltag

Das Radio Stimme Redaktionsteam hat sich bei Bekannten, Freund*innen und Kolleg*innen umgehört und bringt für euch Meinungen und Einblicke zur momentanen Situation einer Mitarbeiterin eines Wiener Supermarkts, einer Sozialarbeiterin in strenger Isolation, einer neu gegründete Initiative namens „Umbruch“, einer in Portugal lebenden Ärztin und Aktivistin sowie einer Wiener Lehrerin. Dass ein Virus dafür verantwortlich sein sollte, eine globale Kollektivität herzustellen, hätten sich wohl wenige vorstellen können. Und doch ist es nun so: alle sind von der Pandemie betroffen, jedoch oftmals in sehr unterschiedlichem Ausmaß. Für eine kollektive Geschichte sind kollektive GeschichteN notwendig. Sie muss von uns allen erzählt werden, aus verschiedenen Perspektiven, um so die Komplexität der Situation und die vielen verschiedenen Lebensgeschichten darin
sichtbar zu machen.

Playlist:

1) Calabaza de Sagua – „Gnawledge“

2) Tintamare – „La fin des harcots“

3) Thee Irma Louise – „Stranger Danger“

4) Giovanni Vicari – „Occhi di Bambola“

5) Chafouin – „Zouk love c’est ca“

6) Umreti Fit – „Supermen i Betmen“

Schreibe einen Kommentar