Women for Peace

Podcast
Schlau und schön aufwachen
  • Women for peace Alex & Hamdi
    54:52
audio
Goa – Tanzen unter dem Himmel im Einklang mit der Natur
audio
Start your day with coffee!
audio
The Standing Voice on Albinism in Tanzania
audio
Vom Strand in Brasilien in das sich wandelnde Algerien. Viennale hören 2016
audio
Freizeit, Stress und Freundschaften
audio
Arbeit mit Mädchen/ Cafe und Gallerie Kandinsky - letzte sendung vor der Sommerpause!
audio
„Rechtlich ist die Frau emanzipiert, aber trotzdem nicht frei“ / Aus dem CD-Karton
audio
So klingt der Osten der USA
audio
Climate Change!

Am 18. November 2019 fand das Symposium „Women voted Peace – What’s Next?” als Abschlussveranstaltung des gleichnamigen EU finanzierten Projekts statt. Das Projekt hatte das Ziel, über das hundertste Jubiläum des Frauenwahlrechts in Europa und die Frauenfriedenskonferenz 1919 in Zürich zu reflektieren. Die Frauen aus 22 unterschiedlichen Ländern, die sich damals in Zürich trafen, wollten nicht nur für Frauenrechte kämpfen, sondern auch ihre Stimme gegen den Krieg und für den Frieden erheben.

In dieser Sendung präsentiert Heidi Meinzolt, Delegierte für die Internationale Frauenliga für Frieden und Freiheit in Europa, das Projekt und erläutert, welche die aktuellen Herausforderungen für demokratische Partizipation von Frauen und Friedensarbeit sind. Was können wir von der Vergangenheit und von den Reflexionen jener Frauen, die vor 100 Jahren über Frieden und Rechte diskutierten, lernen? Carina Maier, Politikwissenschafterin an der Universität Wien, beleuchtet aus soziologischer Perspektive, wie den Herausforderungen unserer Zeit von Frauenbewegungen begegnet werden kann. Die Wiener Projektionskünstlerin Starsky wiederum präsentiert am Ende der Veranstaltung ihre Projekte und macht klar, warum Frauen auch heute Inspirationsquellen brauchen, um sich für Gerechtigkeit und Frieden einzusetzen.

Sendungsgestaltung: Alex Rougier und Hamdi Abdullahi Hassan

Leave a Comment