Rojava – Autonome Administration von Nord- und Ostsyrien – Teil 1

Podcast
Klarer mit Klara – Biotope der Gesellschaft
  • Sendung_1_Rojava_Februar_20
    58:39
audio
Was ist Deine Utopie? Eine Sammlung von Antworten
audio
Keine A49 - Dannenröder Forst bleibt!
audio
Die Freie Feldlage - Neue Gemeinschaft im alten Klinikum
audio
Land and Freedom – The Lentilliére in Dijon, France
audio
Gelebte Utopie - Das Kanthaus in Wurzen
audio
Do It, Don't Quatsch It
audio
Sieben Linden - Ökodorf in Deutschland
audio
Rojava – Autonome Administration von Nord- und Ostsyrien – Teil 2

Die Region Rojava liegt im nördlichen Teil Syriens und erstreckt sich entlang der Türkischen Grenze und gliedert sich in selbstverwaltete Gebiete, die, auf einer anarchistischen und freiheitlich-sozialistischen Ideologie aufbauend, eine sekuläre Politik und direkte Demokratie verfolgen. Die selbstgesetzten Ziele und geförderten Werte der selbstverwalteten Region Rojava sind Gleichstellung, Dezentralisierung, Nachhaltigkeit und kulturelle, religiöse und politische Vielfalt.
Hier hört ihr den ersten Teil des Interviews mit Manuel Leitlauf, der sich schon seit einiger Zeit mit den politischen Ereignissen im nahen Osten beschäftigt, dazu auch viel Kartenmaterial erstellt, in Erlangen Politik und Soziologie studiert und für Rojava-News Artikel schreibt.
Er spricht über
die selbstverwaltete Region Rojava, darüber, wie es dort weitergehen soll, die Schwierigkeiten und den internationalistischen Kampf für Unabhängigkeit, Gleichberechtigung und Demokratie.

Leave a Comment