#Stimmlagen: “Das Krisenmanagement lässt außerparlamentarische und oppositionelle Stimmen verstummen”

Podcast
#Stimmlagen – Das Infomagazin der Freien Radios
  • 2020-04-16-Stimmlagen_Gesamt
    29:46
audio
Protestcamp Lobau | Gerechte Verteilung
audio
Hochschüler*innenschaft österreichischer Roma und Romnja
audio
Arbeitssuche von Migrant*innen | Fit für die Ausbildung | Hallstatt AIR
audio
„Es muss uns gelingen das Missverhältnis zu beseitigen“ | Nur ein Schnitt durch die Landschaft?
audio
"Es gibt keinen objektiven Journalismus"
audio
Koalition gegen antimuslimischen Rassismus und Unabhängigkeit der Medien
audio
Journalismus - eine Orientierung | Verschwörungsmythen enttarnen | Jugend im Fokus
audio
Demokratie in einer digitalen Gesellschaft | Integration durch Bildung?
audio
Solidarisch gegen Femizide und das Patriarchat, weltweit! | Antirepressionsbüro unterstützt Betroffene von Polizeigewalt
audio
#STIMMLAGEN 13. 5. 2021

Außerparlamentarische und oppositionelle Stimmen gegen das Corona-Krisenmanagement, Repression durch Covid19-Maßnahmen sowie Knast, Flucht und Ausgrenzung – mit diesen Themen beschäftigt sich die VON UNTEN-Redaktion aus Graz in der heutigen #Stimmlagen-Ausgabe.

“Das Krisenmanagement lässt außerparlamentarische und oppositionelle Stimmen verstummen”
Mieten aussetzen!, Flüchtlingslager auflösen, Freisemester für alle, Bedingungsloses Grundeinkommen jetzt, solidarische Nachbar*innenschaft, Housing first oder Gesundheitssystem retten – das sind einige der Forderungen von Coview – der sozialen und politischen Covid-19 Watchgroup. Die Gruppe setzt damit den aktuellen autoritären Diskursverschiebungen Maßnahmen entgegen, die jetzt umzusetzen sind. Die aktuelle Berichterstattung schenkt der unmenschlichen Situation in den griechischen Flüchtlingslagern, Syrien oder Libyen beispielsweise kaum noch Beachtung – Coview fordert daher eine Auflösung dieser Lager und sichere, ausreichend medizinisch versorgte Orte für die betroffenen Menschen. Weitere Themen sind unter anderen bedingungslose Toleranzsemester für Studierende sowie die Ausfinanzierung des Gesundheitssystems und die Umsetzung der Forderungen von Beschäftigten im Gesundheits- und Sozialbereich wie Arbeitszeitverkürzung und Lohnerhöhungen.
VON UNTEN hat mit Coview Cat über die Initiative gesprochen.

Zusätzlich bringen wir Erfahrungsberichte von Menschen, die Repression durch Covid19-Maßnahmen erfahren haben.

Knast, Flucht und Ausgrenzung
Es gibt weltweit viele Gruppen zu (Anti-)Repression, Knast, Gefangenenunterstützung oder Alternativen zur Gefängnisgesellschaft. Das ABC, das Anarchist Black Cross, ist eine davon. Seit 2008 gibt es einen Ableger in Wien. Hierbei geht es nicht um eine reine Gefangenenunterstützungsgruppe – es geht generell “alle Knäste, Abschiebezentren und jegliche Zwangsanstalten: Denn sie sind keine Lösung für soziale Konflikte, die aus der aktuellen Organisierung dieser Gesellschaft entstehen.” (ABC-Wien)
Jetzt tut sich auch etwas in Graz. Eine paar Menschen möchten sich in dieser Stadt mit dem Thema Knast, Flucht und Ausgrenzung befassen und eine regelmäßige Radiosendung gestalten.
Über die Motivation, die Idee und einem ideologischen Grundgerüst dahinter berichten wir in der heutigen #Stimmlagen-Ausgabe. Was ist Repression? Wie betrifft es jeden einzelnen Menschen? Was ist strukturelle Gewalt? Ist der Knast eine Folge von Repression und struktureller Gewalt? Wer kommt in den Knast?

Leave a Comment