Anstifter 3. Dezember 2001 – Interview Daniela Strigl; Paul Celan

Podcast
FRO – Sonderprogramm
  • Eugenie Kain im Gespräch mit Daniela Strigl - über Paul Celan und seine Zeit
    18:07
audio
1 Std. 58:56 Min.
Wie wollen die Parteien Oberösterreich gestalten?
audio
1 Std. 49:49 Min.
#itsup2us 8: Queere Lebensrealitäten
audio
47:30 Min.
Freizeitgestaltung von Menschen mit Beeinträchtigung
audio
1 Std. 59:30 Min.
Wochenende für Moria am AEC Maindeck
audio
44:19 Min.
FRO-Start in die Gute Nacht Geschichten für Erwachsene
audio
53:25 Min.
Androsch_Corona_Reflexion
audio
16:40 Min.
Edith Stauber's hillinger-Gespräche_EU-Tagebuch Eugenie Kain
audio
31:51 Min.
Klima Clan Podcast zur Scheißwoche- "Kot ist nichts anderes als Sonnenenergie"
audio
1 Std. 20:40 Min.
Podiumsdiskussion Land der Freien Medien: „Schluss mit der Medienkrise!“

Ausschnitte aus dem Anstifter vom 3. Dezember 2001:

Eugenie Kain sprach damals mit der Literaturwissenschaftlerin Daniela Strigl über Paul Celan und seine Zeit in Wien.

Anlass dafür war u.a. die zur Zeit der Ausstrahlung des Anstifter zu sehende Ausstellung über Celan im Jüdischen Museum in Wien.

Weiters zu hören: Paul Celan im O-Ton mit dem Gedicht „Todesfuge„, aufzufinden unter „Ich hörte sagen, Lyrik und Prosa“  – 1997 in Form eines Hörbuches mit zwei Audio-Kassetten veröffentlicht, 2004 dann auch als CD.

Erich Klinger, 12.04.2020

Schreibe einen Kommentar