Der Ball ruht – Auswirkungen von Covid-19 auf den steirischen Fußball

Sendereihe
Sportleit
  • sportleit_2020-04-06_Corona_Fussball
    59:59
audio
Schwarzbuch Sport - im Gespräch mit dem Autor Klaus Zeyringer
audio
Was bringt das Sportjahr 2021?
audio
Arbeitslosigkeit im österreichischen Fußball
audio
Sturm auf der Erfolgswelle / Auslosung WM 2022 Qatar
audio
Mia san mia und mia san erfolgreich
audio
Was Stallgeruch mit Empathietrainern zu tun hat
audio
Im Gespräch mit Klaus Zeyringer: Das neoliberale Modell des Profisports in Zeiten von COVID-19
audio
An der Schnittstelle
audio
Teqvoly landet in der Steiermark

Abgesagte oder verschobene Großerereignisse, verwaiste Sportplätze: Das Coronavirus hat den Sport zum völligen Stillstand gezwungen – ein Szenario, das vorher niemand für denkbar hielt. Nur in autoritären Autokratien wie Weissrußland wird noch so getan, als ob die (Sport-)Welt völlig in Ordnung wäre.

Wie gestalten sich die Auswirkungen im steirischen Fußball? Viele Fragen tun sich momentan auf: Können der Spielbetrieb fortgesetzt und die laufende Saison abgeschlossen werden? Wie prekär ist die Situation für die Vereine? Wird nach Corona im Fußball alles so sein wie vorher?

Sportleit lässt dazu Verantwortliche zu Wort kommen. Brigitte Annerl, Präsidentin des TSV Hartberg und Thomas Tebbich, Geschäftsführer Wirtschaft beim SK Sturm schildern ihre Strategien im Umgang mit der Coronathematik im Profifußball. Wolfgang Bartosch, Präsident des steirischen Fußballverbandes, zeigt künftige Szenarien und deren Auswirkungen v.a. im Amateurbereich auf. Gemeinsam versuchen sie Antworten und Lösungsansätze für die noch ungewisse Zukunft zu finden.

2 Kommentare

    • Wäre eine Option, wobei der Präsident des steirischen Fußballverbandes, Wolfgang Bartosch, dies skeptisch sieht, da im Amateurbereich teilweise die Infrastruktur dafür fehlt (z.B. Flutlicht für Abendspiele) und die meisten Spieler ja auch berufstätig sind.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar