Das Klimaschutz Volksbegehren

Sendereihe
Tierrechtsradio
  • 2020-04-03_klimavoksbegehren
    48:40
audio
Interview mit Florian Klenk vom Falter über die Schweineindustrie
audio
Buch zur Wiederentdeckung des Gemeinwohls
audio
Das große Interview mit Niko Rittenau
audio
Tiertransporte: Verbesserungsvorschläge einer Expertin
audio
Bauernbund klagt Bürgerinitiative gegen Tierfabriken erfolgreich
audio
3 1/2 Monate Irrfahrt von Tiertransportschiffen im Mittelmeer
audio
Fischzucht in Schottland und Österreich
audio
Das Tierparadies Schabenreith damals und heute
audio
Aufdeckung: Schweine auf Vollspaltenboden
audio
Zum EU-Versuch, den Veggieburger nicht mehr Burger nennen zu dürfen

Im Gespräch mit der Sprecherin des Volksbegehrens.

Die Klimakrise ist endlich – wenn auch momentan durch das Coronavirus unterbrochen – zu einem großen politischen Thema geworden. Vorreiterin dafür ist das Klimavolksbegehren, das Ende August 2019 mit dem Sammeln von Unterstützungserklärungen begonnen hat und am 4. März mit 114.000 Unterschriften eingereicht wurde. Die Unterschriftenwoche ist vom 22.-29. Juni angesetzt, wird aber vermutlich verschoben.

Die Sprecherin des Volksbegehrens erklärt nicht nur ihren persönlichen Zugang und den Status des Begehrens, sondern auch die 4 Punkte, die man dabei unterschreibt:
– Recht auf Klimaschutz
– Kostenwahrheit (Österreich subventioniert immer noch die fossile Energie mit € 4,7 Milliarden pro Jahr)
– Energie- und Verkehrswende
– Oberkontrolle von Klimamaßnahmen durch den Rechnungshof

Schreibe einen Kommentar