• 1_2020_04_02_unerhoert_29_25
    29:25
  • 2_Beitrag_Obdachlosigkeit_in_Österreich_in_Zeiten_von_Corona_(Rafaela)
    07:59
  • 3_Vollversion_Interview_Machatschke_BAWO_Rafaela Enzenberg
    16:17
  • 4_Interview_Linhuber_Peter_-_Forum_Wohnungslosenhilfe_Salzburg_(Rafaela)
    04:47
  • 5_Reportage_Balkonia5020
    05:46
  • 6_Vollversion_Interview_Balkonia_Susi Huber
    06:13
  • MP3, 320 kbps
  • 14.26 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Nicht nur der Sendebetrieb der radiofabrik wird zurzeit in den Homestudios der Redakteur_innen produziert. Wie viele Ortschaften in Österreich steht nun auch Zell am See unter Quarantäne und damit ist die Produktion von Sendungen im Außenstudio des Freien Radio Pinzgau nicht mehr möglich. Rafael Obermaier von Radio Pinzgau berichtet im Telefoninterview mit uns wie es den Kolleg*innen mit dieser neuen Herausforderung geht.

“Wenn die Krise das ganze Land erfasst hat, vergisst man leicht auf Bevölkerungsgruppen wie obdachlose und wohnungslose Menschen.”, so Alexander Machatschke, Geschäftsführer der BAWO (Bundesarbeitsgemeinschaft für Wohnungslosenhilfe) im Telefoninterview mit Rafaela Enzenberg. Sie hat sich mit ihm in Kontakt gesetzt und zur Lage in Österreich, aber auch den Maßnahmen anderer Länder recherchiert, denn obdachlose Menschen sind in der Coronakrise besonders schutzbedürftig. Unsere Redakteurin hat außerdem mit Peter Linhuber vom Forum Wohnungslosenhilfe telefoniert und erfragt, welche Schritte es in Salzburg noch braucht und welche schon ergriffen wurden um die Situation von obdachlosen Menschen in Salzburg zu verbessern.

Balkonia 5020 ist eine Initiative von verschiedensten Künstler_innen in Salzburg. “Wir sind der Meinung, dass man trotz der Maßnahmen zur Lahmlegung der ganzen Stadt nicht aufhören soll, zusammen zu Lesen, Singen, Musizieren und zu Tanzen.”
Anwohner*innen soll eine Alternative zum Rumsitzen, in die Bildschirme starren und dem langsamen Vereinsamen geboten werden, um ein solidarisches Miteinander, wenigstens von Balkon zu Balkon, zu fördern. Was genau dabei passiert und wie sich das anhört? Das erfahren wir in einer Reportage von Susi Huber. Sie hat in einem einsamen Hinterhof ein Konzert mitgeschnitten und sich mit Initiatorin Anna zum Telefoninterview verabredet.

Außerdem; ein unerhört!-Update mit einer guten Nachricht aus der Freien Szene; die Jahresförderung der Stadt Salzburg für das Kulturzentrum MARK wurde nun doch zugesagt. In einem kurzen Telefoninterview mit dem Geschäftsführer Gerd Padeller fragen wir wie es mit dem Betrieb nun weitergeht.

Elfy Walch navigiert durch diese dichte Sendung aus ihren vier Wänden in Salzburg.

unerhört! Der Infonahversorger auf der Radiofabrik – jeden Donnerstag um 17:30 Uhr & Freitag 7:30 Uhr!

Produziert am:
02. April 2020
Veröffentlicht am:
02. April 2020
Ausgestrahlt am:
02. April 2020, 17:30
Thema:
Gesellschaft
Sprachen:
Tags:
, , , , , , , , , , , ,
RedakteurInnen:
Daniel Bergerweiss, Elfy Walch (Moderation), Rafaela Enzenberg, Susi Huber
Zum Userprofil
Radiofabrik Salzburg
Für E-Mail Adresse klicken
www.radiofabrik.at