• KlimaClanPodcast_Scheißwoche
    31:51
  • MP3, 320 kbps
  • 72.9 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Warum werden tierische Ausscheidungen verwertet und menschliche nicht? Kann das womöglich eine unentdeckte nicht endende Ressource und gleichzeitig ein Baustein in der Klimawende sein? 

Diese Frage beschäftigte den Klima Clan in letzter Zeit und wir stellten fest- es gibt schon so manche Idee am Markt, um auch menschliche Exkremente  zu nützen.

Noch kurz vor der Corona bedingten Ausgangssperre begaben sich der Klima Clan auf Erkundungstour zum living lab der Forschungs- und Entwicklungsfirma Alchemia Nova. Untergebracht in der Baumgartenvilla am Stadtrand von Wien befindet sich das schöpferische Zentrum der mittlerweile drei Unternehmen in Österreich und Griechenland mit knapp 30 Mitarbeiter*innen. 

Seit Jahren wird hier auf die Entwicklung von Techniken im Bereich Kreislaufwirtschaft gesetzt und das Ziel heißt : soziale Transformation.

Was darunter genau zu verstehen ist, wie Abfall zu Nährstoff wird und wie man strom- beziehungsweise energieautark werden kann, erläutert Johannes Kisser, der Technischer Direktor von Alchemia Nova, im Interview.

Außerdem beleuchtet er einige der vielen Projekte Alchemia Nova- so zum Beispiel HOUSEFUL. Dabei wird aus menschlichen Ausscheidungen Energie gewonnen, die dann wiederum in Form von Gas zum Kochen der Baumgartenvilla verwendet wird. Für Johannes Kisser ist das auch völlig logisch, denn Ausscheidungen sind nichts anderes als gespeicherte Sonnenenergie, wie er betont.

Doch in der Baumgartenvilla gibt es noch vieles mehr zu sehen. Alles dreht sich um Wiederverwertung und in Kreislauf bringen. Kein Raum bleibt ungenützt für Experimente. 

Und so steigen wir nach dem Interview mit Johannes Kisser vom Büro im ersten Stock nun noch die Treppe hinab in den Keller. Wir schlängeln uns durch einen schmalen Gang und landen dann hinter einer Holztüre in einem kleinen Labor. Darin steht eine grüne Pflanzenwand in warmes Licht getaucht. Ein weiteres Projekt von Alchemia Nova: demEAUmed.-eine vertikale Pflanzenkläranlage für den Wohnbereich. Dabei wird das anfallende Abwasser von Dusche, Badewanne und Küche verwertet und wieder zu Brauchwasser aufbereitet.

Theresa Heitzlhofer, zuständig für Projektmanagement und Öffentlichkeitsarbeit bei Alchemia Nova, erklärt wie sie funktioniert.

Obwohl es laut Johannes Kisser schwierig ist die breite Masse zu erreichen und auch die Masse an politischen Entscheidungsträger*innen, expandiert das Unternehmen stetig. Denn Kreislaufwirtschaft und der damit einhergehende Paradigmenwechsel wird zunehmend als Notwendigkeit erkannt, um die Klimawende voranzutreiben. 

Weitereführende Informationen findet ihr unter:

https://ec.europa.eu/commission/news/new-bioeconomy-strategy-sustainable-europe-2018-oct-11-0_de

https://ec.europa.eu/transparency/regdoc/rep/1/2018/DE/COM-2018-673-F1-DE-MAIN-PART-1.PDF

https://www.oplaenergy.com

https://asknature.org

https://www.circle-economy.com/news/circle-lab-biggest-global-open-access-innovation-platform-for-the-circular-economy-launches-1-000-new-case-studies

 

Übrigens der Klima Clan, das sind Eva, Nicole, Sabrina, Sigrid und Stephanie.

Wir wollen jede Woche die kuriosesten und spannendsten Strategien im Kampf gegen die Klimakrise aufzeigen, sowohl in unserem Wochenmagazin auf Instagram, als auch im Klima Clan Podcast.

Dazu sammeln wir Best-Practice-Beispiele, Ideen und Experimente, um die Vielfalt an Lösungen und Möglichkeiten für die Klimawende aufzuzeigen.

Wir wollen eine große Familie an Menschen werden, die Lust haben die Welt zu retten, also werde auch du Teil des Klima Clans!

Nächste Woche im Klima Clan Podcast heißt es dann Sterben und Klima. Da wird sich alles um die der Verwertbarkeit unserer Körper nach dem Tod drehen- auch das eine unerschöpfliche Ressource.

Moderation und Gestaltung: Sigrid