Europa und Afrika: wie ungleich und ungerecht ist die Beziehung zwischen diesen beiden Kontinenten heute?

Sendereihe
Globale Dialoge – Women on Air
  • SendungAfrikaEuropa
    54:06
audio
Sustainability under Pressure: Rettet das Donaufeld!
audio
Cockroaches, meditation and the cycle of life – the voice of a poetic activist
audio
Das UN-Nachhaltigkeitsziel Geschlechtergerechtigkeit und seine Umsetzung in Österreich
audio
Das Problem heißt Lager.
audio
Informelle Arbeit, Gewerkschaften und COVID-19 in Simbabwe und Kenia
audio
DIE ANDERE.
audio
Gewalt ist nicht Privatsache:
audio
Gender Equality im Klassenzimmer und Gerichtssaal
audio
Feministische Perspektiven auf Weltverhältnisse- Fokus: Solidarität
audio
Gender Equality im Klassenzimmer und Gerichtssaal

Expert*innen und diverse Vertreter*innen diskutierten im November 2018 über ein Thema, das uns alle angeht, nämlich über Ungleichheiten zwischen dem globalen Norden und dem globalen Süden. Es ist heute 2020 nicht weniger aktuell als 2018.

Zwei Akteurinnen, Angela Akorsu (Cape Coast University Ghana) und Nonhle Mbuthuma (Pondoland, Südafrika) erheben ihre Stimmen für die Frauen* im informellen Sektor in Ghana und für die 5000 Menschen, die ihr Land gegen eine Bergbaugesellschaft in Südafrika verteidigen.

Auszüge aus der Konferenz „Inequality. A challenge for African-European Cooperation. Dialogue Conferenz within the framework of the Austrian Presidency of the European Union” am 26. und 27. November 2018, veranstaltet von VIDC und SADOCC im Haus der Europäischen Union – Wien.

 

Sendungsgestaltung: Monika Ranftl und Amina El-Gamal (Mentorin)

Sprache: Deutsch und Englisch

 

Schreibe einen Kommentar