• RML_140411_20000frauen_b(1)
    54:50
  • MP3, 320 kbps
  • 125.5 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Die Plattform 20.000 Frauen organisierte für den 19. März 2011, eine Demonstration für Frauenrechte.  Ambitioniertes Ziel war es, dass 20.000 Frauen in Wien auf die Straße gehen, so wie vor 100 Jahren, im Jahr 1911. Damals forderten die Frauen unter anderem das Frauenwahlrecht, heute sind viele der damals geforderten Rechte umgesetzt, manch ein erreichtes Ziel wird allerdings schon wieder in Frage gestellt, andere, wie „gleicher Lohn für gleiche Arbeit“, sind noch gar nicht eingelöst.

Die Plattform setzte von Beginn auf Offenheit, um die Vielfalt und die Unterschiede die Frauen mitbringen sichtbar zu machen und eine Solidarisierung trotz vieler Differenzen zu ermöglichen.

Hören Sie in dieser Sendung mehr über die Organisatorinnen, die Lust und Last basisdemokratischer Entscheidungen und die Demonstration am 19. März.

Eine Sendung des Frauenforums Salzkammergut.

http://www.frauenforum-salzkammergut.at