• 2011.04.11_1900.10-2000.00__Infoschiene
    59:09
  • MP3, 128 kbps
  • 54.16 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Am 12.1.2010 erschütterte ein katastrophales Erdbeben Haiti und forderte mindestens 230.000 Menschenleben. Auch die haitianische Gesellschaft wurde in ihren Grundfesten erschüttert. Mehr als ein Jahr danach leben noch mehr als eine Million Menschen in Zeltlagern. Besonders hart trifft diese Situation die Frauen und Mädchen, die aus ihren Familien und Gemeinden gerissen, nun in besonderem Maße gefährdet sind, Opfer von sexueller Gewalt zu werden. Ein aktueller Bericht von Amnesty, der im Rahmen dieser Ausgabe von „Amnesty informiert“ präsentiert wird, zeigt die erschreckenden Dimensionen dieses Problems auf und formuliert Forderungen an die zuständigen Behörden. Ein tieferer Einblick in die momentane Situation in Haiti wird in einem ausführlichen Interview mit Mag. (FH) Erich Fenninger, Bundesgeschäftsführer der Volkshilfe Österreich, gegeben. Moderation: Martin Walther