• 2019_12_18_Frauenzimmer_Chancengleichheit_Selbstständig
    29:24
  • MP3, 192 kbps
  • 40.4 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Die eigene Chefin sein und selbstbestimmt leben?
Macht ist Pflicht – Freiheit ist Verantwortlichkeit.“, dieser Gedanke ist rund 126 Jahre alt und stammt von der mährisch-österreichischen Schriftstellerin Marie von Ebner-Eschenbach.

Die aktuelle Ausgabe des Magazins if:chancengleichheit trägt den Titel „weiblich & selbstständig – zwischen Chance und Risiko.“ Es geht es um den Schritt ins Unternehmerinnentum, denn im Jahr 2018 erfolgten rund 45,6% der Unternehmensgründungen in Salzburg durch Frauen.

Der Schritt in die Selbstständigkeit erfordere Mut und gute Vorbereitung, erklärt auch Daniela Diethör, Geschäftsführerin von frau&arbeit im Interview. Anlässlich der neuen Ausgabe des Magazins if-chancengleichheit haben wir uns mit ihr im Studio der radiofabrik unterhalten.
Was sollte frau bedenken, bevor sie den Schritt in die Selbstständigkeit wagt?
Worin liegen die Stärken von Gründerinnen und warum sagen manche Frauen im Laufe der Zeit nicht mehr „selbstständig“, sondern „selbst und ständig“?

Außerdem hören wir in der Sendung von einer jungen Rauchfangkehrermeisterin, die den Betrieb gemeinsam mit ihrem Vater leitet, und von einer Unternehmerin, die ebenfalls aus einer „frauenuntypischen“ Domäne stammt und mit 66 Jahren noch immer vor Tatendrang strotzt, trotz Pension.

Das Printmagazin if:chancengleichheit kompakt erscheint vierteljährlich und wird herausgegeben von der Abteilung Kultur, Bildung und Gesellschaft des Landes Salzburg. https://www.salzburg.gv.at/themen/gesellschaft/frauen