„Wir verstehen Streik als Prozess“ – Feministischer und Frauen*Streik in Graz (Kurzversion)

Sendereihe
genderfrequenz
  • f_streik_interview_kürzer
    23:31
audio
genderfrequenz-Spezial: Reclaim the night!
audio
Familie und Geschlecht Teil 5: Unbegleitete minderjährige Geflüchtete und Familienstrukturen
audio
"Queenie" - Buchrezension
audio
Sexismus (Vokabelminute)
audio
Safe Abortion Day 2020 | Rezension "Queenie" | Ergebnisse Forschungspraktikum "Familie u Geschlecht" (Gesamtsendung)
audio
Literatur - Kanon - Queerfeminismus
audio
"Bad Feminist" - Buchrezension
audio
"Friss oder stirb" - Buchrezension
audio
"Friss oder stirb" - Interview mit Barbara Rieger
audio
„Friss oder stirb“ & „Bad Feminist“

Am 12. Juni soll in Österreich gestreikt werden. Es soll feministisch gestreikt werden. Und es ist auch ein Frauen*streik. Nach dem Vorbild von Spanien, Chile, Schweiz und Deutschland. Die unbezahlte Arbeit, die vor allem Frauen* verrichten, soll damit sichtbar gemacht werden. Aber es wird auch für die gleiche Entlohnung von Arbeit gestreikt. Es geht darum ein anderes, gerechteres System abseits von Kapitalismus und Patriarchat zu schaffen und zu erkämpfen. Dabei ist die Organisierung erst der Anfang. Katharina und Otti vom f*streik Graz erzählen was der f*streik will, wie mensch mitmachen kann und warum der feministische Frauen*Streik alle angeht.

Schreibe einen Kommentar