Podiumsdiskussion: Kulturpolitik³

Sendereihe
KUPF Radio
  • Kulturpolitik_hoch_3
    88:10
audio
Beitrag: Die langsame Vernichtung
audio
Die langsame Vernichtung und das liebe Geld
audio
Übernahme: 25 Jahre für die freie Szene – Abschiedsinterview von Gabriele Gerbasits
audio
Dickicht Kulturverwaltung? Aliette Dörflinger und Florian Walter im KUPFtalk
audio
Übernahme: Aus der Krise in die Krise – Versäumnisse der Kulturpolitik
audio
Was lange währt...? Alles zum NPO-Fonds
audio
Beitrag: Katharina Serles erklärt den NPO-Fonds
audio
Übernahme: Schweigemarsch 2020 – Ohne Kunst wird’s still!
audio
Mehr Öffentlichkeit?! Kulturelle Zumutungen anlässlich Corona
audio
Übernahme: Kultur im Netz

Dass sich die frischgebackene Staatsministerin für Kunst und Kultur, Ulrike Lunacek, am 9. 3. 2020 nach Linz begab, um die oberösterreichische Kulturszene kennenzulernen, nutzte die KUPF OÖ für die – unverhofft – letzte Veranstaltung mit über 100 Personen: In der BlackBox Lounge des Musiktheaters wurden neben Lunacek auch Kulturstadträtin Doris Lang-Mayerhofer und ÖVP Kultursprecherin Elisabeth Manhal zur Diskussion über Kulturpolitik auf Stadt-, Landes- und Bundesebene geladen. Zu diesem Zeitpunkt geradezu prophetisch eröffnete Thomas Diesenreiter die Diskussion mit der Frage nach Auffangsystemen für Kulturinitiativen bei einem möglichen Veranstaltungsverbot. Was die Diskutierenden dazu zu sagen hatten, wer die KTM-Motohall als Museum verteidigte und wie sich alle drei die Umsetzung des Fair Pay Schemas vorstellen, ist auf YouTube nachzusehen.
Besonders in Oberösterreich hat sich die Situation der Kulturarbeiter*innen durch die Kürzungen der letzten Jahre drastisch verschlechtert. Kaum ein Verein kann auch nur annähernd seine Mitarbeiter*innen fair bezahlen. Fair Pay ist zwar im Moment in aller Munde, bis dahin ist es aber noch ein sehr weiter Weg. Hören sie hier einen kurzen Ausschnitt aus der Diskussion zum Thema „Fair Pay“.

Schreibe einen Kommentar