• Kupf_Maerz2_2020
    31:30
  • MP3, 320 kbps
  • 72.12 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Corona und Kultur
Thomas Diesenreiter
, Geschäftsführer der KUPF OÖ im Telefoninterview zum aktuellen Stand der Dinge am Beginn der sogenannten Corona-Krise im Bereich von Oberösterreichs Kulturvereinen.
COVID-19 und das Veranstaltungsverbot: Was ihr wissen müsst – Die KUPF OÖ aktualisiert laufend ihre FAQs zu finden unter https://kupf.at/corona/

Kulturpolitik³
Dass sich die frischgebackene Staatsministerin für Kunst und Kultur, Ulrike Lunacek, am 9. 3. 2020 nach Linz begab, um die oberösterreichische Kulturszene kennenzulernen, nutzte die KUPF OÖ für die – unverhofft – letzte Veranstaltung mit über 100 Personen: In der BlackBox Lounge des Musiktheaters wurden neben Lunacek auch Kulturstadträtin Doris Lang-Mayerhofer und ÖVP Kultursprecherin Elisabeth Manhal zur Diskussion über Kulturpolitik auf Stadt-, Landes- und Bundesebene geladen. Zu diesem Zeitpunkt geradezu prophetisch eröffnete Thomas Diesenreiter die Diskussion mit der Frage nach Auffangsystemen für Kulturinitiativen bei einem möglichen Veranstaltungsverbot. Was die Diskutierenden dazu zu sagen hatten, wer die KTM-Motohall als Museum verteidigte und wie sich alle drei die Umsetzung des Fair Pay Schemas vorstellen, ist auf YouTube nachzusehen.
Besonders in Oberösterreich hat sich die Situation der Kulturarbeiter*innen durch die Kürzungen der letzten Jahre drastisch verschlechtert. Kaum ein Verein kann auch nur annähernd seine Mitarbeiter*innen fair bezahlen. Fair Pay ist zwar im Moment in aller Munde, bis dahin ist es aber noch ein sehr weiter Weg. Hören sie hier einen kurzen Ausschnitt aus der Diskussion zum Thema „Fair Pay“.

Neues KUPFmitglied
Traditionell stellen sich die neuen Mitgliedsvereine der KUPF bei der Jahreshauptversammlung vor. Die Radioshow bildet das gerne ab. Heute mit Max von der Innvierter Wortklauberei über den Bedarf von Poetry Slam und der Mitgliedschaft bei der KUPF OÖ.

KUPFzeitung #173 – Schwerpunkt “NEIN”
Die neue KUPFzeitung ist da und nun auch online! KUPFzeitungs-Leiterin Katharina Serles stellt ein paar Beiträge der aktuellen Ausgabe vor: darunter die exklusiven Antrittsinterviews mit Ulrike Lunacek und Alfred Weidinger, das Update zur KTM-Motohall und der Leitartikel von Veronika Bohrn Mena über die Notwendigkeit des Neins zur prekären Arbeitsverhältnissen. In ganz neuem Licht nach den Veranstaltungs- und Versammlungsverboten lesen sich auch die Beiträge zum Projekt “Nichtstun“ und zum Streik der Künstler*innen.
Aus der neuen Ausgabe ist außerdem die Kommunikationskolumne verfasst von Barbara Eppensteiner zu hören. Sie ist Programmintendantin beim Wiener Community Sender Okto und setzt sich  für kulturelle und mediale Partizipation einsetzt. Gelesen wird diese Kolumne mit dem Titel „Jein“ von Anna Fessler.

PS: Ob Quarantäne, Home Office, oder einfach nur kulturinteressiert – ein KUPFabo zahlt sich immer aus. Alle Infos unter www.kupf.at/abo

Moderation und Gestaltung: Sigrid Ecker

Fremdmaterial in Kupf_Maerz2_2020
Nowyouknow by Petrichor_Memory (cc by 4.0 )
Living_Camboya by Amor_Pletórico (cc by 4.0 )