28 Jahre Tierrechtsarbeit: Marion Löcker erzählt

Podcast
Tierrechtsradio
  • 2020-03-13_marion.loecker
    47:24
audio
43:00 Min.
Kampagne gegen Fiaker in Salzburg
audio
56:55 Min.
Von der Veggie Berghütte des Alpenvereins auf 2020 m
audio
56:43 Min.
Tierschutzprozess in Kanada: Haft für Besetzung einer Tierfabrik?
audio
42:51 Min.
Alle Infos zum Vollspaltenbodenverbot Schweine
audio
57:00 Min.
Vorstellung: Wildtierklinik
audio
49:57 Min.
Das Verbot des Schweine Vollspaltenbodens soll heute verkündet werden!
audio
56:55 Min.
30 Jahre VGT
audio
43:10 Min.
Erlebnisbericht aus dem Schlachthof
audio
46:05 Min.
Europäische Bürgerinitiative zu Tierversuchen
audio
50:49 Min.
Freisprüche im Strafprozess gegen 4 Tierschützer:innen

Sie war Kampagnenleiterin in einigen Vereinen, wurde bei einer Aktion angeschossen und hat 2010 ihren eigenen Verein gegründet.

Marion Löcker studierte Veterinärmedizin und wurde 1992 von den Vier Pfoten als Kampagnenleiterin für die Themen Tierversuche, Gentechnikfreiheit und rumänische Streunerhunde angestellt. Später arbeitete sie noch bei RespekTiere, dem VGT und dem ÖTV, bis sie 2010 den Tierrechtsverein Robin Hood gegründet hat, dem sie seither als Obfrau vorsteht. Die zentralen Projekte dieses Vereins sind die Schlittenhunde in Grönland, der Kampf gegen die Tötung von Streunerhunden in Rumänien und 2 Tierheime mit zusammen 400 Hunden, die zusammen mit einem Kastrationsprojekt in Rumänien betrieben werden.

robinhood-tierschutz.at

Schreibe einen Kommentar