Peter Iwaniewicz – über Stadtmenschen und andere Tiere

Podcast
Flaneur und Distel
  • Peter Iwaniewicz – über Stadtmenschen und andere Tiere
    58:34
audio
Die Besetzung der Hainburger Au - vom Blutigen Mittwoch zum Weihnachtsfrieden
audio
Weitra Umgebung: Brigitte Baldrians papierenes Biotop und das Mosaik der Artenvielfalt vom Verein freeNature
audio
Gespräch mit Willy Puchner: der Künstler, sein Kater und das Netzwerk des Schönen
audio
Wie Käfer und Bürger *innen Natur retten können
audio
Was von uns bleibt – Memory of Mankind
audio
Luchse, Lawinen und Literatur: Der Nationalpark Kalkalpen und die Schriftstellerin Marlen Haushofer
audio
Summen und Schnuppern. Von Wildbienen und der Welt der Gerüche
audio
Soundsucher am englischen Strand: Portrait über Hackedepicciotto und ihr Album "The current" Podcast+Musik
audio
Vom Kommen und Gehen der Arten

Was haben Spinnen, Käfer, Asseln und Silberfischchen mit einem urbanen Wochenjournal für Politik, Kultur und Stadtleben zu tun? Das Bindeglied heißt „Tier der Woche“. Eine Kolumne, die der Biologe und Kulturökologe Peter Iwaniewicz seit vielen Jahren für die Wochenzeitung „Falter“ schreibt. In unserem Podcast erklärt Iwaniewicz warum er sich auf Insektenkunde spezialisiert hat, anstatt durchs Unterholz zu springen um dort Schlangen mit der Hand zu fangen. Er erzählt vom spezifischen Humor der BiologInnen und von scherzenden Katzen. Er führt aus, wie eine Fernsehkolumne in der „Kronen Zeitung“ dazu beitragen kann, besser verständliche und unterhaltsamere Texte für die Naturvermittlung zu verfassen und fordert, dass die Politik mehr auf Fachleute hören soll.Dazu gibt es Blues und Jazz – handverlesen von unserem Gast. Sein aktuelles Buch “Menschen, Tiere und andere Dramen” ist im Kremayr & Scheriau Verlag erschienen.

Leave a Comment