• 08-03-2020_x_xy_OmasGegenRechts
    60:10
  • MP3, 192 kbps
  • 82.67 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Internationaler Frauentag 2020

Zum 3. Mal vergibt die Frauen*redaktion X_XY (Un)gelöst und (Un)erhört! Das feministische Magazin mit queerem Biss am Internationalen Frauentag 2020 den Würdigungspreis „APPLAUSIA“ an herausragende Frauenpersönlichkeiten, die im Jahr 2019 On Air waren !

In der Kategorie Frauen: Politik / Gesellschaft ergeht die APPLAUSIA an

die OMAS GEGEN RECHTS !ihre Devise gemeinsam statt einsam,denn gemeinsam bündeln sie – als überparteiliche zivilgesellschaftliche Plattform – ihre Erfahrungen und geben solidarisch ein gelebtes Statement für sozialen Frieden, Demokratie und Menschenrechte ab.

X_XY gratuliert herzlich !

………………………………………….

Infos zur Radiosendung:
OMAS GEGEN RECHTS – GEMEINSAM STATT EINSAM

In vielen Ländern Europas schlagen rechte Stimmen immer schrillere Töne an. Die OMAS GEGEN RECHTS bilden dazu die sympathische Gegenbewegung. Schon von Weitem an ihren roten Strick-Hauben zu erkennen, kämpft eine stetig wachsende Zahl von Omas in Österreich und Deutschland für Demokratie und gegen Nationalismus und Fremdenfeindlichkeit.

Live in Studio:

HELENE KALTENBÖCK

Mein erster Gedanke, als ich im Dezember 2017 im Internet die OMAS GEGEN RECHTS entdeckt habe: Da will ich unbedingt mitmachen!

Angesprochen hat mich, dass Sie ebenso wie ich die FPÖ als Regierungspartei ablehnen, sich dem Protest auf der Straße sichtbar mit bunten Hauben anschließen, dass Sie für die Zukunft der Kinder kämpfen, dass sie großteils in meinem Alter sind und ihre Botschaft „Alt sein heißt nicht stumm sein“.“

Helene Kaltenböck ist Vorstandsmitglied der OMAS GEGEN RECHTS Österreich und

Mitbegründerin bzw. Sprecherin der OÖ Omas.

EDITH PUTTINGER

Ich engagiere mich seit 2018 bei OMAS GEGEN RECHTS. Gemeinsam können wir als überparteiliche zivilgesellschaftliche Plattform unsere Erfahrungen bündeln und solidarisch ein gelebtes Statement für sozialen Frieden, Demokratie und Menschenrechte abgeben.“

Sendungsverantwortung: Michaela Schoissengeier

Technik: Tina Weinberger