• rast_20110405_cba
    60:03
  • MP3, 128 kbps
  • 54.99 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Vor 70 Jahren, am 6. April 1941, präsentierte NS-Reichsstatthalter Baldur von Schirach im Wiener Burgtheater „Das Wiener Kulturprogramm“. Eine der dort enhaltenen Forderungen: die propagandistische Nutzung der „Theaterstadt Wien“ durch eine wissenschaftliche Institution zu stärken. Mit der Gründung des Universitätsinstituts für Theaterwissenschaft in der Wiener Hofburg wurde diese Forderung 1943 umgesetzt. Nach dem Krieg gelang es dem ursprünglich von den Nazis einberufenen wissenschaftlichen Personal sehr schnell, sich in den alten Positionen zu reetablieren. Radio Stimme spricht mit Wissenschafter_innen, die sich 2008 im Rahmen einer Ausstellung und eines Symposiums kritisch mit der Institutsgeschichte auseinander gesetzt haben.

Weitere Sendungsthemen: Radio Stimme Straßenbefragung: Helene Richter Gasse

Gestaltung:
Alexandra Siebenhofer
Petra Permesser

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Radio Stimme Zu hören auf Orange 94.0
Produziert am:
05. April 2011
Veröffentlicht am:
06. April 2011
Thema:
Politik Gesellschaftspolitik
Sprachen:
Tags:
, , ,
RedakteurInnen:
Alexandra Siebenhofer, Petra Permesser
Zum Userprofil
avatar
Radio Stimme
radio.stimme (at) initiative.minderheiten.at
1060 Wien