Beziehungen und Kladderadatsch

Sendereihe
Radioshow: Eine Feministin Leibnitz und ein Piefke in Triest
  • FRE 6 fertig fertig
    54:19
audio
Es geht noch um Drago Jancar und eine neue Erzählung von Eva Surma: Zenaib bezahlt
audio
Wenn die Liebe ruht - Gespräch und Überlegungen zu dem Roman von Drago Jancar
audio
Anita und Gernot studieren den Vertrag - Familienvater betreibt feministisches Projekt
audio
Lyrik von Mark Klenk und Eva Surma
audio
Eine Peruanerin in Obdach - Anita und Gernot feilschen wegen ihres Vertrags
audio
Ein Jubiläum und Maddalena Crippa liest Etty Hillesum
audio
Die Migrantin und die Einheimische befragen sich gegenseitig.
audio
Die Schauspielerin Elke Petri über das Theater und die Geschichte der Schaubühne in Berlin
audio
Die Feministin und der Piefke in Travemünde - Omid und Anna Aldrian, zweiter Teil der Interviews
audio
Asyl als Lotterie - wie ist das möglich? Und Anita und Gernot kappeln sich zur Abwechslung

Heute sprechen wir mit der Psychotherapeutin Karin Konrad über Erotik, Beziehungen und Beziehungskrisen. Geteiltes Leid ist halbes Leid. Geteilte Freud ist doppelte Freud, will uns das Sprichwort lehren. Aber stimmt das? Ist die Angst nicht immer mit an Bord? Die Eifersucht?

Karin Konrad arbeitet für den Verein Vision Gesundheit in Leibnitz, wo man auch Psychotherapien zu sozial verträglichen Tarifen anbietet. Damit ist sichergestellt, dass jene, die leiden, auch Zugang zu Psychotherapien haben, was ja an und für sich nicht selbstverständlich ist. An sich selbst zu arbeiten, ist schwer. Wenn es dazu auch noch unfinanzierbar ist, wird die Misere immer größer und eine Krise und weit höhere Kosten für die öffentliche Hand, für Krankenkassen und ArbeitgeberInnen sind unabwendbar.

Zwei die sich selbst helfen, lernen wir heute in unserer „Werkstatt“ kennen. Wir erfinden für euch Anita und Gernot, die einander auf einer Datingplattform begegnet sind und sich nun „in echt“ kennen lernen. Wie beim „Verkaufsgespräch ohne Abschluss“, das wir euch in der letzten Sendung präsentiert haben, lassen wir euch an unseren kreativen Prozessen teilhaben. Wir erfinden Charaktere und Situationen und improvisieren. Anita und Gernot hört ihr vor und nach dem Interview mit Karin Konrad. Wieder gibt es zwei Versionen. Ihr entscheidet selbst, welche euch besser gefällt.

Der Veranstaltungskalender bringt wichtige Hinweise auf Aktionen zum großen Frauentag. Ana Badhofer von Viva la Vulva kommt kurz zu Wort. In der nächsten Sendung werden dann die Aktivistinnen von Viva la Vulva unsere Gästinnen sein und uns über Vaginismus, die Tampontax und den Unterschied zwischen Vagina und Vulva aufklären.

Wie ihr seht, geht es bei uns momentan recht körperlich her. Aber auch die Hohe Literatur soll nicht zu kurz kommen. Deshalb haben wir das Interview mit Karin Konrad heute mit Texten von Leila Slimani unterlegt, der Französischen Grancourt-Preisträgerin von 2016. „All das zu verlieren“ beschreibt eine Beziehung, die praktisch eine einzige Krise ist.

Wir wünschen gute Unterhaltung.

9 Kommentare

  1. Meiner Meinung nach sollte man mit der Anwendung des Konfrontationstherapie sehr vorsichtig und inviduell umgehen. Bei jedem Mensch ist der Potenzial des Resourcen verschieden und die Grenze sollte nicht überschritten werden. Besonders Bekämpfung von Ängsten braucht eine gute in Stufen durchgeführte Strategie.

    Antworten
    • Lieber Mstislav,
      du hast natürlich Recht. Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste. Und genau darum geht es in Beziehungen: nicht nur vorsichtig miteinander, sondern jeweils auch mit sich selbst zu sein und immer auch zu fragen: Was brauche ich? Was tut mir gut? Bin das noch ich?
      Danke für deinen Kommentar. Ich hoffe, du bleibst unserer Sendung weiterhin treu.
      Alles Liebe,
      Eva

      Antworten
  2. Liebe Karin,
    es war mir eine besondere Freude, mit dir dieses Interview zu führen. Die Themen, die behandelt wurden haben sehr viel Resonanz gefunden.
    Die Spinnen haben auch für reges Interesse gesorgt.
    Wir bleiben in Kontakt!
    Alles Liebe,
    Eva und Jens

    Antworten
    • Schön, wenn ich Interesse wecken konnte mit meinem Spinnen-Thema! 🙂
      Herzlichen Dank für die tolle Möglichkeit!
      Alles Liebe,
      Karin

      Antworten
  3. Danke für aufregendes, zum Nachdenken einladendes Interview: einmal wieder sehr informativ und vielfältig. Ich persönlich glaube, dass unabhängig von ständigen Wertenwandel zwei Ringen halten die Beziehungskette fest: gegenseitige Wertschätzung/Respekt und Vertrauen. Wenn es vorhanden ist, wird die Veränderung der Beziehung durch das Kind nicht mathematisch wie 2+1=2 ausschauen.

    Antworten
    • Liebe Ljudmila, du bist eine treue Hörerin unserer Sendung. Wir freuen uns über deine Kommentare. Danke!
      Beziehung, das ist so eine Sache. Wir werden sicher noch mehr dazu bringen.
      Alles Liebe,
      Eva und Jens

      Antworten
  4. sehr interessantes thema, das einem sehr groß und unermeßlich vorkommt und schwer in ein enges Interviewkonzept zu passen scheint. trotzdem ist es gelungen, einzelne schwerpunkte der thematik kurz anzusprechen und einige interessante aspekte hervorzuheben. zum beispiel die vielen spielarten von beziehungen, die annahmen und mythen der beziehungsthematik sowie auch die mühsamen versuche, beziehungen zu gestalten. interessant zum weiterdenken wären auch noch themen wie „beziehungsangst“, „beginnen, beenden oder verändern von beziehungen“ und und und….
    bin neugierig auf das nächste thema….

    Antworten
    • Lieber Heinz,
      danke für deine Aufmerksamkeit und deine anregenden Beiträge.
      Das nächste Mal hören wir ein Interview mit den Aktivistinnen von Viva la Vulva. Das wird die sicher auch gefallen.
      Alles Liebe,
      Eva und Jens

      Antworten
  5. Danke für die Möglichkeit mich, meinen Zugang zu diesem Thema und auch Vision Gesunheit vorzustellen. Über dieses Thema kann man sich stundenlang austauschen, es gibt viele verschiedene Zugänge und Ansichten. Ich freue mich über Kommentare und natürlich auch über Interesse, an einem meiner Spinnen-Workshops teilzunehmen.

    Weiterführende Links:
    Meine Homepage: http://www.psychotherapie-konrad.com
    Homepage Vision Gesundheit: http://www.vision-gesundheit.at
    Homepage Spinnenverein: http://www.starig.at

    Antworten

Schreibe einen Kommentar