• WiderstandsChronologie20200215
    18:52
  • MP3, 192 kbps
  • 25.92 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Willkommen bei der WiderstandsChronologie

***

2. 2.2020: Kundgebung für Frieden im Irak
70 Menschen demonstrierten am 2. Feber am Stock-im-Eisen-Platz in Wien für Frieden im Irak und Solidarität mit der irakischen Befreiungsbewegung. [Redenausschnitt]
[Redenausschnitt]

***

5. 2. 2020: Beschäftigte im Gesundheits- und Sozialbereich fordern Arbeitszeitverkürzung
Beschäftigte im privaten Gesundheits- und Sozialbereich demonstrierten am 5. Feber am Stephansplatz für eine Reduktion der Wochenarbeitszeit. Stefan Resch berichtete darüber im Nachrichtenmagazin ANDI auf Radio ORANGE 94.0. Hier ein paar kurze Ausschnitte: [Redenausschnitte]

***

6. 2. 2020: Solidarität mit Grup Yorum
Die Repression gegen Kritiker*innen des AKP-Regimes macht in der Türkei auch vor Künstler*innen nicht Halt. Mindestens sechs Musiker*innen der populären Band Grup Yorum, 2014 kamen noch über eine Million Menschen zu einem Konzert in Istanbul, mindestens sechs Musiker*innen sind mittlerweile inhaftiert, zwei befinden sich aus Protest im Hungerstreik. Am 6. Feber demonstrierten rund 60 Menschen in Wien für Freiheit für Grup Yorum und andere politische Gefangene. [Interview]

***

7. 2. 2020: Protest gegen Begnadigung des Drahtziehers des Massakers von Sivas in der Türkei
Weniger Repression können in der Türkei jihadistische Attentäter erwarten. So wurde vor wenigen Tagen ein Drahtzieher des Massakers von Sivas in der Türkei, bei dem 1993 mindestens 33 Teilnehmer*innen eines alevitischen Festes getötet worden waren, von Präsident Erdoğan begnadigt. Dagegen protestierten am 7. Feber auch in Wien rund 50–60 Personen unweit der türkischen Botschaft. [Redenausschnitt]

***

8. 2. 2020: Solidarität mit Öcalan
Rund 100 Menschen demonstrierten am 8. Feber für Freiheit des Mitbegründers der Arbeiter*innenpartei Kurdistands PKK. [Redenausschnitt]

***

10. 2. 2020: Streikversammlung privater Beschäftigter im Gesundheits- und Sozialbereich
Am 10. Feber wurden die Kollektivvertragsverhandlungen der Sozialwirtschaft Österreich ergebnislos unterbrochen. Wie angekündigt, gingen die Beschäftigten im privaten Gesundheits- und Sozialbereich daraufhin zu Warnstreiks über. Eine öffentliche Streikversammlung mehrerer Betriebe fand am Mittwoch, den 12. Feber vor dem Sozialministerium statt. Stefan Resch berichtete darüber für das Nachrichtenmagazin ANDI. Wir hören Ausschnitte aus seinem Bericht.

***

14. 2. 2020: One Billion Rising
Rund 125 Menschen kamen am 14. Feber zum Tanz für ein Ende der Gewalt an Frauen* und Mädchen* von One Billion Rising auf den Yppenplatz in Wien-Ottakring.

***

15. 2. 2020: Antifaschist*innen demonstrieren gegen angekündigte rechtsextreme Versammlung in Floridsdorf
Nachdem identitäre Rechtsextreme eine Versammlung angekündigt hatten, trafen sich Antifaschist*innen am 15. Feber beim Bahnhof Floridsdorf, um auch im 21. Bezirk Rechtsextremen keinen Raum zu geben. Eine Mitveranstalter*in aus der sozialistischen Jugend 21 erklärte uns: [Interview]

***

Außerdem gab es in den Tagen rund um den 12. Feber zahlreiche Veranstaltungen im Gedenken an die Kämpfer*innen gegen den Austrofaschismus im Jahr 1934.
Jeden Freitag findet weiterhin eine Mahnwache für Freiheit für den Blogger und Menschenrechtsaktivisten Raif Badawi statt, der in Saudiarabien zu einer zehnjährigen Haftstrafe sowie zu tausend (!) Peitschenhieben verurteilt worden ist.
Und ebenfalls jeden Freitag wird weiterhin unter dem Titel Fridays for Future für das Klima gestreikt.

***

Das war die WiderstandsChronologie. Auf Wiederhören.

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
widerstandschronologie.wien
Produziert am:
15. Februar 2020
Veröffentlicht am:
15. Februar 2020
Ausgestrahlt am:
15. Februar 2020, 20:00
Thema:
Politik
Sprachen:
Tags:
, , , , , , , , , , , ,
RedakteurInnen:
Gerhard Kettler
Zum Userprofil
Gerhard Kettler
Für E-Mail Adresse klicken
1210 Wien