DENK.MAL.GLOBAL. 2020: Wachstum lenken oder stoppen?- Teil 1

Sendereihe
FROzine
  • FROzine_2020_02_11
    Download
    59:58
audio
Critical Data!
audio
Fragliche Zukunft des FreiRaum Wels
audio
FreiRaum Wels und Mitfahrbankerl
audio
Community Building in Österreich. Was bringt es? Wie tut man es?
audio
Weltempfänger: Rückgang der Biodiversität
audio
Demo(kratie) und unverhältnismäßige Mieten
audio
Beitrag: Rechtswidrige Untersagung der mobilen Demo von FFF Linz
audio
FreiRaum Wels vor "feindlicher Übernahme"
audio
Interview mit Canan Yasar und Sashi Turkof
audio
Beitrag: DEM21- Interview mit Mümtaz Karakurt

Ist Klimagerechtigkeit in einem kapitalistisch geprägten, globalen Wirtschaftssystem möglich? Iris Frey, Klima-Aktivistin, Reinhold Lang, JKU Linz und Bernhard Seeber, Grüne Wirtschaft OÖ diskutierten mit Sigrid Ecker dazu im Wissensturm Linz.

Seit über 30 Jahren wissen wir vom Klimawandel. Waren es in den 80iger und 90iger des letzten Jahrhunderts noch Begriffe wie Erderwärmung, Ozonloch, Saurer Regen und Baumsterben, so reden wir heute von Klimakrise, Klimanotstand, Artensterben und Kipppunkten.

Doch unverändert ist nach wie vor, dass es häufig noch immer beim Reden bleibt. Große Würfe in der Politik, was die Umsetzung angeht – lassen immer noch auf sich warten. Wo stehen wir im also Moment, was die Entwicklung des Wandels beziehungsweise der Klimakrise angeht? Reicht das „Greening“ von Produktion und Konsum aus, oder braucht es einen grundlegenden Systemwandel?

Dazu hat die VHS Linz in Kooperation mit Südwind OÖ am 5. Februar 2020 Vertreter*innen aus Klimaaktivismus, Wissenschaft und nachhaltigem Wirtschaften in den Wissensturm Linz geladen:

  • Iris Frey, Klima-Aktivistin, Campaignerin bei Attac und im Organisations-Team der Degrowth Konferenz 2020 in Wien aktiv. Ihre Interessensbereiche umfassen Klimagerechtigkeit sowie Strategien und Prozesse der sozial-ökologischen Transformation. Sie studierte Anthropologie und sozial-ökologisches Wirtschaften in Barcelona und Wien.
  • Reinhold Lang, Professor an der Johannes-Kepler-Universität Linz im Fachgebiet Kunststofftechnik. Er koordiniert den interfakultären JKU-Schwerpunkt Sustainable Development: Responsible Technologies & Management (kurz JKUsustain) und ist Mitglied des Steuerungskomitees des Projektes Universitäten für Nachhaltige Entwicklungsziele  kurz UniNEtZ.
  • Bernhard Seeber, Regionalsprecher der Grünen Wirtschaft Oberösterreich und Textiltechniker und vertritt Die Grünen im Linzer Gemeinderat. Er ist außerdem gelernter Textiltechniker und studierte Betriebswirtschaft an der JKU. Seit 2008 arbeitet er als selbständiger Wirtschaftsberater, Versicherungsmakler und Trainer in der Erwachsenenbildung.
  • Sigrid Ecker: Moderation, Redaktionsleitung Infomagazin FROzine Radio FRO

Die ungekürzte Diskussion hier hören.

Schreibe einen Kommentar